Wespenbussard (Pernis apivorus)

Flugbild Wespenbussard

Flugbild Wespenbussard

Der Wespenbussard kommt in großen Teilen von Europa und im westlichen Asien vor. Der Name des Vogels bezieht sich auf die besondere Nahrung, weil er sich vorrangig von der Brut der Faltenwespen ernährt. Der Wespenbussard ist ….

etwa so groß wie ein Mäusebussard und gilt weltweit als keine gefährdete Vogelart.

Wespenbussard Steckbrief

Wespenbussard auf dem Ruheplatz.

Wespenbussard auf dem Ruheplatz.

Systematik

  • Klasse: Vögel (Aves)
  • Ordnung: Greifvögel (Accipitriformes)
  • Familie: Habichtartige (Accipitridae)
  • Unterfamilie: Wespenbussarde (Perninae)
  • Gattung: Wespenbussarde (Pernis)
  • Art: Wespenbussard
  • Wissenschaftlicher Name: Pernis apivorus
  • Größe/Länge: Von 52 bis 60 cm, Spannweite von 125 bis 145 cm, Gewicht etwa 800 g.
  • Das Gefieder vom Wespenbussard ist ganz dicht und überlappend. Besonders am Kopf liegen die Federn wie ein Panzer an und halten Wespenstiche perfekt ab.
  • Stimme/Ruf Wespenbussard ist ein „Phiä“, am Horst gibt der Vogel ein „gagagag“ von sich.
  • Ein Wespenbussard kann ein Alter von etwa 25 Jahre erreichen.
  • Die Brutzeit ist Ende Mai bis Juni.
  • Das Gelege besteht aus 2 bis 3 Eiern (49 x 40 mm), die weiß und reichlich rotbraun gefleckt sind
  • Die Brutdauer beträgt ca. 33 Tage.
  • Die Jungvögel werden von 40 bis 44 Tagen flugfähig.
  • Nahrung: Der Greifvogel ernährt sich von Wespen, Bienen, Larven, Armeisenpuppen, Insekten, Frösche. Seltener macht der Greifvogel Jagd auf Vögel und Mäuse.

1. Foto: ccFalco pecchiaiolo 05 – von chrisiano crolle
2. Foto: ccPernis apivorus ♀ (European Honey Buzzard) – von Nick Dean1

Adlerbussard (Buteo rufinus)

"<yoastmark

Steckbrief Adlerbussard

Systematik

  • Klasse: Vögel (Aves)
  • Ordnung: Greifvögel (Accipitriformes)
  • Familie: Habichtartige (Accipitridae)
  • Unterfamilie: Bussardartige (Buteoninae)
  • Gattung: Bussarde (Buteo)
  • Art: Adlerbussard
  • Wissenschaftlicher Name: Buteo rufinus
  • Größe: Körperlänge 57 bis 65 cm. Gewicht Männchen 1100 g, Weibchen 1300 g.
  • Flügelspannweite von 135 bis 160 cm.
  • Ruf/Stimme Adlerbussard klingt ähnlich wie bei einem Mäusebussard. Der Greifvogel kann auch mit einem Raufußbussard verwechselt werden, der jedoch keine Rottöne im Gefieder besitzt.
  • Der Adlerbussard kann ein Alter von etwa 20 Jahren erreichen.

Fortpflanzung Adlerbussard

  • Die Greifvögel bauen ihren Horst gern auf erhöhte Stellen. Das kann auf dem Boden, auf Felswände oder auf Strommasten sein. Von dort haben die Raubvögel einen guten Ausblick auf die Umgebung.
    Die Vögel brüten auch in waldreichen Mittelgebirgen.
  • Brut: 1 Jahresbrut
  • Brutzeit: März bis Juni
  • Das Gelege besteht aus 3 bis 5 Eiern
  • Die Brutdauer beträgt: 30 Tage
  • Die Nestlingsdauer 45 bis 52 Tage

Nahrung

Die Adlerbussarde ernähren sich von Mäusen, Ratten, Reptilien, Insekten, Heuschrecken, Amphibien, Vögel und kleinen Säugetieren.

Feinde: Falken, Adler

  • Lebensraum: Offene Landschaften in Trockensteppen und Halbwüsten.
  • Vorkommen: In Griechenland, Türkei, am Kaukasus, in Afrika, in Asien.
  • Der Adlerbussard ist im mittleren Osten, in Nordafrika und in der Türkei ein Standvogel.

Foto: ccBusardo moro (Buteo rufinus) – von jpgamero

Hühner kaufen: Steckbrief Hühnerrassen
Hunderassen: Steckbrief Border Collie
Schweine kaufen: Schweinerassen