Wellensittich (Melopsittacus undulatus)

Wildlebende Wellensittiche in Australien, die gro0en Durst haben.

Wildlebende Wellensittiche in Australien, die gro0en Durst haben.

Der Wellensittich stammt ursprünglich aus Australien, wo die Vogelart weit verbreitet ist. Die Vögel gehören zur Familie der Eigentlichen Papageien (Psittacidae). Diese kleinen, schmalen Vögel mit der natürlichen Färbung in ….

grün/gelb, wurden Mitte des 19. Jahrhunderts in Europa eingeführt. Erst später sind auch Wellensittiche in anderen Gefiederfarben und abweichend von der Wildform, im Rahmen der Zuchtprogramme hervorgegangen. Wellensittiche sind soziale Tiere und sollten in Vogelkäfigen und Volieren nicht alleine gehalten werden.

Foto: ccBudgerigar (Melopsittacus undulatus) – von Mick

Steckbrief Wellensittich
– Klasse: Vögel (Aves)
– Ordnung: Papageien (Psittaciformes)
– Tribus: Plattschweifsittiche (Platycercini)
– Gattung: Wellensittiche

Skelett Wellensittich

Skelett Wellensittich

Foto: cc – Budgerigar Skeleton – von boneman_81

– Größe: 12 bis 18 cm
– Gewicht: 20 bis 35 g
– Farbe: gelb-grün, blau
– Feinde: Habichte, Sperber und Falken
– der Wellensittich kann ein Alter von 4 bis 8 Jahren erreichen
– Nahrung: Körner, Sämereien
– Vorkommen: in Trockengebieten von Australien

Wellensittiche in Australien sind gesellige Vögel.

Wellensittiche in Australien sind gesellige Vögel.

Fortpflanzung Wellensittich
– die Paarungszeit ist ganzjährig
– die Vögel erreichen die Geschlechtsreife mit ca. 4 bis 6 Monaten und sind Höhlenbrüter in Baumhöhlen
– das Gelege besteht in der Regel aus 4 bis 6 Eiern
– die Brutzeit beträgt ca. 18 Tage
– beide Partner füttern die Jungen mit Nahrungsbrei
– nach ca. 30 bis 35 Tage können die Jungen fliegen

Blauer Wellensittich verbeißt sich im größeren Käfigpartner.

Blauer Wellensittich verbeißt sich im größeren Käfigpartner.

3. Foto: cc – Budgerigar (Melopsittacus undulatus) – von David Cook
4. Foto: cc – verbissen :-) – von Ralf