Weißer Löwe (Panthera leo)

Weißer Löwe (Jungtier) eine Besonderheit

Weißer Löwe (Jungtier) eine Besonderheit

Der Weiße Löwe galt bei den afrikanischen Stammeshäuptlinge als ein göttliches Wesen mit übernatürlichen Kräften. Die Trophäenjägern haben auf die seltenen Tiere wegen ihrer Schönheit Jagd gemacht. Wegen ihrer auffälligen weißen Fellfarbe war der Weiße Löwe (genetische Besonderheit kein Albino) leicht zu orten und eine leichte Abschussbeute. Zum ersten Mal wurden weiße Löwen 1938 in Timbawati entdeckt und der letzte wurde 1994 in freier Wildbahn gesichtet.

Weißer Junglöwe sprintet auf ein Ziel los.

Weißer Junglöwe sprintet auf ein Ziel los.

Im Jahr 2008 wurde durch Global White Lion Protection Trust (WLT)/Linda Tucker wieder ein weißes Rudel Löwen in Timbavati angesiedelt. Timbavati ist ein privates Wildschutzgebiet ohne Einzäunung, dass an der Westküste des Krüger Nationalparks liegt.

Weißer Löwe Serengeti-Park

Der Serengeti-Park in Hodenhagen (Niedersachsen) hat große Zuchterfolge mit “Weißen Löwen” , den “Amur-Leoparden” und den “Weißen Tiger”. Diese Großkatzen haben bereits schon für Nachwuchs gesorgt und können im Serengeti- Park besichtigt werden.
Weitere Informationen unter: www.serengeti-park.de

Weißer Löwe ein ausgewachsenes Männchen.

Weißer Löwe ein ausgewachsenes Männchen.

Lesetipp:
Löwin Elsa – In den 60er Jahren war die Löwin Elsa ein weltberühmtes Tier.
Leopard Steckbrief – Leoparden sind überwiegend nachtaktive Räuber, die über den gesamten Afrikanischen Kontinent verteilt sind.

Foto1: cc - White Lion | IMG_0915 - jikatu
Foto2 Weßer Junglöwe: cc - Amnéville 12-27 - von Werner Frei
Foto3: cc - Südöstlicher Weißer Löwe (Panthera leo krugeri) - Jukani
 von Tanja Heinz