Stumpfnasen-Sechskiemerhai (Hexanchus griseus)

Der Sechskiemerhai ist kein schneller Schwimmer.

Der Sechskiemerhai ist kein schneller Schwimmer.

Der Sechskiemerhai oder auch Grauhai genannt, gehört zur Unterklasse der Kammzähner und zur Familie der Grauhaie. Seinen Namen verdankt der Hai mit seinem massigen Körper, weil er sechs Paar Kiemenspalten hat.  Den größten ….

Teil verbringt diese Haiart in den Tiefen der tropischen Meere (bis zu 2500 Meter).

Stumpfnasen-Sechskiemerhai Steckbrief

Der Stumpfnasen-Sechskiemerhai kommt im Atlantik, Pazifik, Indischen Ozean und auch im Mittelmeer vor.

Der Stumpfnasen-Sechskiemerhai kommt im Atlantik, Pazifik, Indischen Ozean und auch im Mittelmeer vor.

Systematik

  • Haie (Selachii)
  • Überordnung: Squalomorphii
  • Ordnung: Hexanchiformes
  • Familie: Kammzähnerhaie (Hexanchidae)
  • Gattung: Hexanchus
  • Art: Stumpfnasen-Sechskiemerhai
  • Wissenschaftlicher Name: Hexanchus griseus
  • Größe um die 5 Meter
  • Die Farbe der Haie ist kaffeebraun bis schwarz, seltener dunkelgrau.
  • Die Bauchseite und Unterseite der Brustflossen sind hell.
  • Die Rückenflosse sitzt weit hinten.
  • Der Sechskiemerhai hat sechs Kiemenspalten, die alle vor dem Ansatz der Brustflosse liegen.
  • Die großen Augen des Sechskiemerhais reflektieren in einem leuchtenden Grün.
  • Die Maulspalte ist lang und breit, die Zähne des Oberkiefers sind klein und spitz. Im Unterkiefer sind die Zähne kammförmig und tragen bis zu 11 kleinere Spitzen. Die werden hinten immer kleiner und sind größer als die vom Oberkiefer.
  • Die Haie sind nachtaktiv und langsame Schwimmer.
  • Bislang wurde noch kein Angriff des Sechskiemerhais auf Menschen nachgewiesen.
Sechskiemerhai oder Grauhai (es gibt 5 Arten von Grauhaien)

Sechskiemerhai oder Grauhai (es gibt 5 Arten von Grauhaien)

Vorkommen

  • Die Haie kommen im Atlantik, im Pazifik, im Indischen Ozean und im Mittelmeer vor.

Nahrung

  • Die Sechskiemerhaie ernähren von Knochenfischen, Knorpelfischen, Garnelen, Krabben, Seeigel, Robben und auch von Aas.
  • Lebensweise: Sechskiemerhaie sind lebendgebärend. Pro Wurf können etwa 25 bis 100 Jungtiere geboren werden. Bei der Geburt sind die kleinen Sechskiemerhaie/Grauhaie ca. 65 bis 70 cm lang.
  • Der Sechskiemerhai ist eine der fruchtbarsten Haiart auf der Welt.
  • Sechskiemerhaie (Hexanchus): Die Gattung umfasst mit dem Stumpfnasen-Sechskiemerhai und dem Großaugen-Sechskiemerhai (Hexanchus nakamurai) nur zwei rezente Arten.

Ziegenrassen: Steckbrief Wildziege
Eulen: Schnee-Eule
Wildhühnerarten in Deutschland: Steckbrief Haselhuhn

1. Foto: cchexanchus_griseus – von VA Institut
2. Foto Stumpfnasen-Sechskiemerhai: cc – pesce bove o pesce manzo – von GIORGIO BONOMO
3. Foto: cc – n35_w1150 – von Bio