Seidenreiher (Egretta garzetta)

Bei so einen großen Brocken von Karpfen ist der Seidenreiher überfordert.

Bei so einem großen Brocken von Karpfen ist der Reiher überfordert.

Der Seidenreiher stochert häufig in der Unterwasservegetation herum und fischt sich aus seichterem Wasser kleine Beute heraus. Er gehört zur Familie der Reiher aus der Ordnung der Schreitvögel (Ciconiiformes). Der Seidenreiher ist …

kleiner als der Graureiher.

Seidenreiher Steckbrief

Systematik

  • Klasse: Vögel (Aves)
  • Ordnung: Schreitvögel (Ciconiiformes)
  • Familie: Reiher (Ardeidae)
  • Unterfamilie: Tagreiher (Ardeinae)
  • Gattung: Egretta
  • Art: Seidenreiher
  • Wissenschaftlicher Name: Egretta garzetta
  • Der Wasservogel hat eine Körpergröße von 55 bis 65 cm, der wesentlich kleiner ist als der Silberreiher, Das Gewicht beträgt 280 bis 710 g, die Flügelspannweite 90 cm.
  • Das Gefieder der Vögel ist rein weiß. Die Beine und der Schnabel sind schwarz, die Füße gelb.
  • Im Flug hat der Hals eine gekrümmte S-Form wie das bei allen Reihern der Fall ist.
  • Ruf/Stimme des Seidenreihers ist ein leises krächzen.
  • Die Reiherart wird von der „IUCN“ als ein nicht gefährdeter Vogel eingestuft.
  • Seidenreiher in Gesellschaft mit ein paar Schildkröten.Seidenreiher in Gesellschaft mit ein paar Schildkröten.

Vorkommen

  • Die an Wasser gebundenen Vögel kommen in Südeuropa, Mittel- und Südasien vor. In Afrika und Madagaskar, in Japan bis nach Australien.
  • Die Schreitvögel lieben Feuchtgebiete, Flachwasserzonen an Küsten, Seen und Flussmündungen mit viel Vegetation.

Nahrung

  • Die Reiher jagen hauptsächlich Fische, Krebstiere, Amphibien, Würmer, Käfer, Insekten und kleine Säugetiere.

Fortpflanzung Seidenreiher

  • Die Seidenreiher brüten auch in Kolonien mit Kormoranen und anderen Reiherarten zusammen.
  • Das Nest besteht aus Zweigen und wird in Bäumen gebaut.
  • Die Brutzeit ist von April bis Juli, es wird eine Jahresbrut gesetzt.
  • Das Gelege besteht aus 3 bis 5 Eiern, die langoval und grünlichblau aussehen. Beide Geschlechter lösen sich beim Brüten ab.
  • Die Brutdauer beträgt 21 bis 22 Tage. Die geschlüpften Küken sind Nesthocker und werden von beiden Altvögeln gefüttert.
  • Nach etwa 30 Tagen verlassen die Jungvögel das Nest und weichen in der Nähe auf den anderen Baumästen aus.
  • Mit  40 bis 45 Tage werden die jungen Seidenreiher flügge

Essbare Pilze: Steckbrief Marone
Rabenvögel: Steckbrief Elster
Säugetiere in Afrika: Erdferkel

1. Foto: ccGarzetta (Egretta garzetta) – Little Egret – _P1L2361 800 px – fotografianatur…
2. Foto: ccLittle Egret (Egretta garzetta) (小白鷺) – Jerry Ting