Schwarzstorch

Schwarzstörche erobern auch Gebirge und bauen in hohen, felsigen Nischen ihre Nester hinein.

Schwarzstörche erobern auch Gebirge und bauen in hohen, felsigen Nischen ihre Nester hinein.

Der Schwarzstorch (Ciconia nigra) hat eine Körpergröße von ca. 97 cm und ist etwas kleiner als der Weißstorch. Das Männchen ist etwas größer als das Weibchen und beide gleichen sich im Gefieder. Schwarzstörche sind sehr …

scheu und meiden menschliche Siedlungen. Sie bauen ihre Nester auf Bäumen in geschlossenen Waldgebieten, wo sie ihre Jungen aufziehen. Der Storch ist ein großer geheimnisvoller Vogel.

Schwarzstorch Steckbrief

Systematik

  • Klasse: Vögel (Aves)
  • Ordnung: Schreitvögel (Ciconiiformes)
  • Familie: Störche (Ciconiidae)
  • Gattung: Eigentliche Störche (Ciconia)
  • Art: Schwarzstorch
  • Wissenschaftlicher Name: Ciconia nigra
  • Schwarzstorch Größe: Die Gesamtlänge der Vögel 95 bis 100 cm, die ca. 10 Prozent kleiner als ein Weißstorch ist. Die Flügelspannweite beträgt knapp 2 Meter. Gewicht 2400 bis 3000 Gramm.
  • Der Kopf ist schwarz. Die oberen Teile, die Flügel, der Schwanz und der lange Hals haben einen auffälligen grün/violetten Glanz. Der Bauch des Vogels ist weiß.
  • Die langen Beine, der lange gerade Schnabel sind bei den erwachsenen Schwarzstörchen besonders während der Brutzeit hell scharlachrot. Ein Fleck scharlachroter Haut umgibt das Auge.
  • Beide Geschlechter gleichen sich im Gefieder.

Lebensraum

  • Schwarzstörche leben in Feuchtgebieten in reich strukturierten Wäldern mit Lichtungen an Fließgewässern, Tümpeln und Teichen.
  • Die Störche sind gegen Störungen sehr empfindlich und meiden menschliche Siedlungen.

Vorkommen

  • Schwarzstörche sind Zugvögel. Ihre Winterquartiere liegen in Afrika.
  • Die Vögel kann man in Europa, Afrika und Asien beobachten.

Nahrung

  • Schwarzstörche ernähren sich von Fischen, Amphibien, Insekten, Wirbellosen, Fröschen und Molchen.

Feinde

  • Vor allem die Küken der Schwarzstörche sind vom Marder, Waschbär, Uhu und Raben bedroht.

Schwarzstorch Fortpflanzung

  • Die Brutzeit der Vögel ist von Mitte April bis Mai.
  • Das Weibchen legt 3 bis 5 Eier ins Nest.
  • Beide Elternteile bebrüten die Eier.
  • Die Brutdauer beträgt etwa 35 bis 38 Tage.
  • Die Nestlingszeit dauert ca. 65 Tage.
  • Die Jungstörche erreichen die Geschlechtsreife etwa ab dem vierten Lebensjahr.

Kasuare: Helmkasuar
Entenvögel: Schnatterente

Foto: ccCiconia nigra – placosta