Der Schuhschnabel ist ein bizarrer Vogel

Der Schuhschnabel verdankt seinen Namen der Form seines Schnabels.

Die Schuhschnäbel verdanken ihren Namen der Form ihrer außergewöhnlichen Schnäbel.

Der tagaktive Schuhschnabel (Balaeniceps rex) hat einen ungewöhnlichen Schnabel, der so angepasst ist, dass der Vogel, die im Bodenschlamm lebenden Welse und Lungenfische erbeuten kann. Der einzigartige Vogel bewohnt

Sümpfe in der Osthälfte von Afrika, wo er zielstrebig wie lautlos seine Beute anpirscht. Die Schuhschnäbel halten sich zwar meist am Boden auf, sind aber auch kraftvolle Flieger.

Steckbrief Schuhschnabel

Systematik

  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Klasse: Vögel (Aves)
  • Ordnung: Ruderfüßer (Pelecaniformes)
  • Familie: Schuhschnäbel
  • Gattung: Schuhschnäbel
  • Art: Schuhschnabel
  • Wissenschaftlicher Name: Balaeniceps rex
  • Größe: Aufrecht stehend hat der Vogel eine Länge von 1 bis 1,2 Meter. Eine Flügelspannweite von 180 cm. Das Gewicht beträgt 4,5 bis 6 kg.
  • Die Männchen und Weibchen gleichen sich im Gefieder
  • Lebensweise: Außerhalb der Paarungszeit ist der Vogel ein Einzelgänger.

Lebensraum Schuhschnabel

Die Vögel leben in Sumpfgebieten entlang von Flüssen und Seen.

Verbreitung

Im tropischen Afrika.

Nahrung

Fortpflanzung Schuhschnabel

  • Pro Gelege legt das Weibchen 2 Eier ab.
  • Beide Partner lösen sich beim Brüten ab.
  • Die Jungen schlüpfen nach etwa 30 Tagen. Von denen nur ein Küken überlebt, das Ältere bringt den Jüngeren um. Es wird mit etwa 100 Tagen flügge.
  • Der Schuhschnabel kann ein Alter von 27 Jahren erreichen.
Greifvögel in Australien: Steckbrief Keilschwanzadler
 Schildkröten in Europa: Griechische Landschildkröte
 Eisvogel in Afrika: Steckbrief Riesenfischer
Foto: cc - Uganda-2210 - von IamNotUnique