Riesen-Fischuhu braucht ein feuchtes Jagdgebiet

Der Riesen-Fischuhu ist im Bestand gefährdet.

Der Riesen-Fischuhu ist im Bestand gefährdet.

Der fast adlergroße Riesen-Fischuhu (Bubo blakistoni) fühlt sich in dichten Wäldern mit alten Bäumen wohl, wo zum Jagen auch nahe Gewässer vorhanden sind, die im Winter nicht zufrieren.

Steckbrief Riesen-Fischuhu

Systematik

– Klasse: Vögel (Aves)
– Ordnung: Eulen (Strigiformes)
– Familie: Eigentliche Eulen (Strigidae)
– Gattung: Uhus (Bubo)
– Art: Riesen-Fischuhu
– Wissenschaftlicher Name: Bubo blakistoni
Größe: Körpergröße zwischen 60 bis 72 cm
– der Riesen-Fischuhu hat eine weiße Kehle, das gezeichnete Rückengefieder ist dunkelbraun, das Bauchgefieder ist etwas blasser, die Zehen sind unbefiedert was für Eulen untypisch ist
– der Riesen-Fischuhu steht auf der Roten Liste gefährdeter Arten
– Vorkommen: Der Greifvogel lebt in Russland, China und Japan
– Nahrung: Vorwiegend von Fischen, Kleinsäuger, Vögel, Amphibien, Insekten

Foto: cc – von Robert tdc – CC BY-SA 2.0