Piranhas

Piranhas haben messerscharfe Zähne.

Piranhas haben messerscharfe Zähne.

Solange Piranhas ihre Mäuler geschlossen halten, wirken die Fische harmlos. Aber Piranhas haben kräftige Kiefer und ein furcht erregendes Gebiss mit breiten, dreieckigen Zähnen. Diese Knochenfischarten stellen normalerweise nur …

anderen Fischen nach, können aber in einen wahren Blutrausch verfallen und ein großes totes Säugetier in kurzer Zeit bis auf das Skelett auffressen. Jeder Piranha besitzt rasiermesserscharfe Zähne mit denen sie immer wieder wie besessen zubeißen können.

Können Piranhas Menschen in Sekundenschnelle bis auf das Skelett abnagen?
Die beißstarken Fische kommen im Amazonas- und Orinoko-Gebiet vor, die eine Größe bis zu vierzig Zentimeter erreichen. Mit Drohgebärden schüchtern sie sich gegenseitig ein. Wird dabei ein Tier verletzt, kann es passieren, dass der Rest des Schwarms den Fisch auffrisst. Wenn Flussarme austrocknen und eine hohe Dichte von Piranhas aufweist, werden sie ebenfalls zu Kannibalen. Das die Piranhas größere Säugetiere oder Menschen vorsätzlich angreifen, sind im großen Maßen übertrieben.

Steckbrief Roter Piranha (Pygocentrus nattereri)

  • Größe: Länge ca. 30 cm, ovale Körperform mit blaugrauer und silbernen Farben, Brust und Bauch sind rötlich.
  • Die Zähne der Fische sind spitz und scharf, sie haben einen kräftige Kiefer.
  • Weibchen und Männchen ähneln sich.
  • Das auffälligste Merkmal der Raubfische sind ihre messerscharfen Zähne.
  • Piranhas können in freier Wildbahn ein Alter von etwa 15 Jahren erreichen, im Zoo bis zu 30 Jahre.
Piranha-Gebiss

Roter Piranha-Gebiss (Die Fische haben sehr scharfe Dreieckszähne).

  • Vorkommen: Die Raubfische  kommen in Südamerika, Guyana, Venezuela bis Brasilien, Peru, Paraguay, Argentinien und Südbrasilien vor.
  • Lebensraum: der Süßwasserfisch liebt langsam fließende Flüsse und Ströme.
  • Nahrung: Piranhas gelten als Allesfresser, die Aas, Fische, Krustentiere und Insekten vertilgen. Ein Piranha visiert seine Beute kurz an, schießt auf sie zu, beißt das Opfer und reißt Fleischstücke heraus und verschluckt.

Fortpflanzung Roter Piranha

  • Das Gelege besteht aus 300 bis 400 Eiern (Größe Eier 1,5 mm).
  • Die Brutdauer beträgt ca. 36 Stunden bei einer Wassertemperatur von 25°C .
  • Die geschlüpften Jungfische haben nach zwei Wochen eine Körperlänge von etwa 1 cm.

Adler: Steinadler
Vögel: Singvögel in Deutschland

1. Foto Piranha: cc – Roter Piranha, Pygocentrus nattereri – von Mejxu
2. Foto: cc – Roter Piranha – Der gefrässigste von allen… – von Asadorsuizo