Ozelot bedroht durch Lebensraumverlust

Im südamerikanischen Ecuador im Amazonas-Regenwald, liegt der Ozelot auf einer Brettwurzel und schaut neugierig in die Kamera.

Im südamerikanischen Ecuador im Amazonas-Regenwald, liegt der Ozelot auf einer Brettwurzel und schaut neugierig in die Kamera.

Der Ozelot (Leopardus pardalis) ist ein schlankes Raubtier und doppelt so groß wie eine durchschnittliche Hauskatze. Das Tier ist nicht wasserscheu und kann gut schwimmen. Der Ozelot kann sich auch an menschliche Lebensräume anpassen und ….
lässt sich manchmal in der Nähe von Dörfern sehen. Die Katze ist überwiegend nachtaktiv und verbringt den Tag im dichten Gebüsch oder in Baumhöhlen.
Der Ozelot ist bedroht durch das Bauen von neuen Straßen und Abholzung von Wäldern, die er zum Jagen und Verstecken dringend benötigt.

Steckbrief Ozelot

Der Ozelot hat ein schön gezeichnetes Fell. Heute steht die Katze unter strengen Schutz.

Der Ozelot hat ein schön gezeichnetes Fell. Heute steht die Katze unter strengen Schutz.

Systematik
– Ordnung: Raubtiere (Carnivora)
– Überfamilie: Katzenartige (Feloidea)
– Familie: Katzen (Felidae)
– Unterfamilie: Kleinkatzen (Felinae)
– Gattung: Pardelkatzen (Leopardus)
– Art: Ozelot
– Wissenschaftlicher Name: Leopardus pardalis

Heute dürfen Ozelote wegen ihres Fells nicht mehr abgeschossen werden.

Diese Bilder sollten der Verganheit angehören, denn Ozelote dürfen wegen ihres Fells nicht mehr abgeschossen werden.

– Größe: Kopf-Rumpf-Länge 55 bis 100 cm, Schwanzlänge 30 bis 45 cm, Gewicht zwischen 12 und 20 kg, die Männchen sind etwas größer als die Weibchen
– das schön gezeichnete Fell ist tigergemustert
– geschätzte Lebenserwartung der Ozelote ca. 10 Jahre
– in der Vergangenheit wurden Ozelote wegen ihres schönen Fells gejagt
– der Ozelot ist ein Einzelgänger und vom Aussterben bedroht
– Feinde: Jaguar, Harpyien, Würge- und Giftschlangen
– Vorkommen: Mittel- und Südamerika
– Nahrung: In erster Linie werden Wirbeltiere gejagt, Nagetierarten, Kaninchen, Leguane, Nasenbären, Brüllaffen, Faultiere, Tamanduas, Fische und Frösche

Die Jungkatzen wiegen bei ihrer Geburt zwischen 200 bis 280 Gramm.

Die Jungkatzen wiegen bei ihrer Geburt zwischen 200 bis 280 Gramm.

Fortpflanzung Ozelot
– die Tiere können sich das ganze Jahr über paaren
– die Tragzeit der Weibchen beträgt 80 bis 85 Tage
– das Weibchen bringt 1 bis 2 Jungtiere zur Welt (selten 3)
– nach 2 bis 3 Jahren müssen sich die Jungtiere ein neues Revier suchen

1. Foto Ozelot: cc - 216950 - von NMPUC
2. Foto: cc - ocelot-leopardus-pardalis-climbing-pete-oxford - von Xavier Moss
3. Foto: cc - 2009.11.15 - Leopardus pardalis skin -von Jeremy Yoder
4. Foto: cc - Leopardus pardalis- Filhotes machos - von Tiago Passos