Nordopossum ein nachtaktiver Einzelgänger

Nordopossums schlafen ca. 18 Stunden am Tag.

Nordopossums schlafen ca. 18 Stunden am Tag.

Das Nordopossum  (Didelphis virginiana) ist die einzige Beuteltierart Nordamerikas, weitere Arten kommen in Mittel- und Südamerika vor. Das Nordopossum ist etwa so groß wie ein Waschbär, bewohnt bewaldete oder ….

buschbewachsene Gebiete, bevorzugt in der Nähe von Flüssen. Nachts geht geht das Tier auf Nahrungssuche und verschläft den Tag in einem Unterschlupf (z.B. hohle Bäume oder Holzstapeln). Der lange Schwanz des Opossums dient als Kletterhilfe in Geästen.

Steckbrief Opossum

Nordopossums schlafen ca. 18 Stunden am Tag.

Das Nordopossum kann gut schwimmen.

Systematik
– Klasse: Säugetiere (Mammalia)
– Unterklasse: Beuteltiere (Metatheria)
– Ordnung: Beutelrattenartige (Didelphimorphia)
– Familie: Beutelratten (Didelphidae)
– Gattung: Opossums (Didelphis)
– Art: Nordopossum
– Größe: Körperlänge von 32 bis 50 cm, dazu ein ebenso langer, nackter Schwanz, Gewicht bis zu 5,5 kg
– das Fell ist weißlich bis grau, am Kopf haben die Tiere meist drei schwarze Streifen (über beide Augen und einen in der Mitte)
– die Lebenserwartung eines Opossum beträgt ca. 2 bis 3 Jahre
– Nahrung: Insekten, kleine Wirbeltiere, Aas, Früchte, Sämereien

Skelett Nordopossum

Skelett Nordopossum

Fortpflanzung Nordopossum
– das Weibchen hat einen Beutel in der Regel meist 13 Zitzen kreisförmig angeordnet
– die Tragzeit des Weibchen beträgt ca. 12 bis 14 Tage
– es werden bis zu 20 Jungtiere geboren (Größe höchstens 1 cm, Gewicht durchschnittlich 0,13 g), von denen einige sterben müssen, weil im Beutel nicht genug Platz besteht
– die Jungen erreichen ihre Selbständigkeit mit 3 bis 4 Monaten und die Geschlechtsreife mit Ende des Jahres

1. Foto: cc - Virginia opossums (didelphis virginiana)
von California Department of Fish and Wildlife
2. Foto: cc - Virginia Opossum (Didelphis virginiana) - von Larry Meade
3. Foto: cc - Opossum Skeleton - von Allen Gathman

3 Gedanken zu „Nordopossum ein nachtaktiver Einzelgänger

  1. Pingback: Der Seeleopard ist die zweitgrößte Robbenart in der Antarktis | Tiernah

  2. Pingback: Beutelwolf ein unersetzlicher Verlust | Tiernah

  3. Pingback: Hechtschleimfische (Chaenopsidae) | Tiernah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.