Mungo

Indischer Mungo

Indischer Mungo

Der Name Mungo ist ein Sammelbegriff, der zwei Arten aus der Gattung Herpestes beinhaltet. Einmal der Indische Mungo (Herpestes edwardsii) und der ….

Kleine Mungo (Herpestes javanicus).

Mungo Steckbrief

Systematik

  • Herpestes
  • Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
  • Überordnung: Laurasiatheria
  • Ordnung: Raubtiere (Carnivora)
  • Überfamilie: Katzenartige (Feloidea)
  • Familie: Mangusten (Herpestidae)
  • Gattung: Herpestes
  • Wissenschaftlicher Name: Herpestes
  • Der Körper der Mungos ist langgestreckt und schlank mit kurzen Gliedmaßen.
  • Die Fellfarbe ist gräulich oder bräunlich.
  • Kopfrumpflänge variiert von 25 bis 45 cm, ein Gewicht von 0,4 bis 1,7 kg.
  • Die Tiere sind tagaktiv und leben normalerweise als Einzelgänger und manchmal auch in Familienverbänden.
  • Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet erstreckt sich von der Arabischen Halbinsel bis Java hin.
  • Die Nahrung besteht aus Wirbeltieren, Fischen Insekten, Skorpionen, auch andere Wirbellose und auch von Früchten.
  • Mungos können ein Alter von über zehn Jahren erreichen.
  • Lebensraum: Die Säugeriere leben in Steppen, Halbwüsten, Wüsten, Savannen und in Wäldern.
  • Feinde: Adler, Riesenwaran, Leopard und Giftschlangen.
Kleiner Mungo (Herpestes javanicus)

Kleiner Mungo (Herpestes javanicus).

Geiervögel: Steckbrief Gänsegeier
Singvögel in Deutschland: Vogel Amsel

1. Foto: ccMongoose on the Loose – von SivamDesign
2. Foto: ccsmall asian Mongoose – von Randy Finley