Minkwal (Balaenoptera acutorostrata)

Minkwale treten in reichen Futtergründen auch in großen Schulen auf.

Minkwale treten in reichen Futtergründen auch in großen Schulen auf.

Der Minkwal wird auch Zwergwal genannt und ist eine Art der Furchenwale. Von dieser Walart gibt es zwei Arten, den Nördlichen und den Südlichen Minkwal, die die kleinsten Vertreter der riesigen Wale sind. Beide Arten kommen in ….

tropischen und polaren Gewässern vor. Da die Wale nicht scheu sind und sich sogar Schiffen nähern, waren sie auch wegen ihrer geringen Größe einfach zu jagen.

Steckbrief Minkwal/Zwergwal
Systematik
– Klasse Säugetiere
– Überordnung:     Laurasiatheria
– Ordnung: Wale (Cetacea)
– Unterordnung: Bartenwale (Mysticeti)
– Familie: Furchenwale (Balaenopteridae)
– Gattung: Balaenoptera
– Größe Minkwal/Zwergwal ca. zwischen von 6,5 bis 9,7 Meter, Gewicht bis zu 10 Tonnen
– die Wale haben einen schlanken und stromlinienförmigen Körper, auf dem hinteren Körperdrittel sitzt die Finne, die sichelförmig erscheint

Hier kann man im geöffnetem Maul gut die gelblichen Barteln von dem Minkwal erkennen.

Hier kann man im geöffnetem Maul gut die gelblichen Barteln von dem Minkwal erkennen.

– die Schnauze ist spitz, im Oberkiefer sitzen 300 gelbliche Barteln, Anzahl der Kehlfurchen liegen bei ca. 50 bis 70
– die Farbe des Rückens ist dunkelbraun bis fast schwarz, die Seiten sind blaugrau, der Bauch ist heller
– die lebenden Minkwale auf der südlichen Erdhalbkugel haben eine max. Länge von 6,8 (Weibchen) bis 7,8 Meter und die Männchen sind noch kleiner, in der Färbung unterscheiden sie sich nur geringfügig von den Nördlichen Minkwalen
– die Tiere tauchen normalerweise zwischen 6 bis 15 Minuten unter Wasser
– Minkwale können ein Alter bis zu ca. 50 Jahren erreichen
– von der „IUCN“ werden die Tiere unter „Gefährdung anzunehmen“ eingestuft
– Nahrung: sie fressen kleine Fische (Heringe, Sardinen) und kleine Krebstiere
Fortpflanzung Minkwale
– die kleinste Walart (Minkwal/Zwergwal) haben eine lange Paarungszeit, die von Dezember bis Juni reichen kann
– die Tragzeit beträgt ca. 20 bis 11 Monate und das Weibchen bringt ein Kalb zur Welt mit einer Länge von ca. 2,4 Meter und ein Gewicht von 450 kg,
– die Säugezeit beträgt ca. 4 bis 6 Monate
– die Jungtiere erreichen im Alter von 3 bis 8 Jahren ihre Geschlechtsreife

 Skelett Minkwal/Zwergwal

Skelett Minkwal/Zwergwal

1. Foto Minkwal/Zwergwal: ccMinke Whale – von Tom Benson
2. Foto: cc – Baleia-anã (Balaenoptera acutorostrata) – von Ricardo Fernandes
3. Foto: cc – 20130811160945 – von Akitomo UCHIDA

Entenarten in Deutschland: Steckbrief Entenvögel
Mäusearten: Steckbrief Hausmaus