Meeresschildkröten

Grüne Meeresschildkröte

Grüne Meeresschildkröte

Unsere heutigen Reptilien sind nur noch kümmerliche Überbleibsel zu den Dinosauriern, die vor rund 50 Millionen Jahren gleich nach der Kreidezeit ausgestorben sind. Die Meeresschildkröten (Cheloniidae) sind in den … Tropen und Suptropen beheimatet und viele Tiere werden durch die Flüsse der Meere (z.B. Golfstrom) auf hoher See in weite Entfernungen hinausgetragen.

Eine seltene Art der Meeresschildkröten ist die “Echte Karettschildkröte (Eretmochelys imbricata)”, aus deren Panzer Handelsprojekte gefertigt wurden (z.B. Schmuckgegenstände, Kämme). Die schwerfälligen Tiere kommen in allen warmen Meeren und auch im Mittelmeer vor

Echte Karettschildkröte

Echte Karettschildkröte

Steckbrief Echte Karettschildkröte
– die Karettschildkröte ist ein Vertreter der Meeresschildkröten, max. Länge ca. 90 cm, Gewicht bis zu 75 kg
– die hornigen Platten des Rückenpanzers überlappen so wie ein Ziegel auf dem Dach
– der Kopf mit Schnabel sieht greifvogelartig aus
– die Farbe der ausgewachsenen Tiere ist schwarz bis dunkelbraun und haben gelbliche/hellbraune Flecken und Binden auf dem Panzer
– die Karettschildkröte ernährt sich hauptsächlich von Schwämmen, die in den Riffen leben, diese pickt sie mit ihren schmalen Kiefer heraus, auch andere Tiere dienen als Nahrung

Schädel Echte Karettschildkröte (Eretmochelys imbricata).

Schädel Echte Karettschildkröte (Eretmochelys imbricata).

– Vorkommen: Die Karettschildkröte kommt in tropischen und subtropischen Regionen des Atlantiks und des Pazifiks vor
– die Echte Karettschildkröte ist vom Aussterben bedroht und ist durch das Washingtoner Artenschutzabkommen unter internationalem Schutz gestellt worden
Fortpflanzung Echte Karettschildkröte
– die Paarung findet ausschließlich im Wasser statt und kann mehrere Stunden dauern
– die Männchen halten sich mit ihren verlängerten und gebogenen Krallen an den Panzern der Weibchen fest
– die Eiablage findet zu unterschiedlichen Zeiten statt – z.B. auf den Malediven das ganze Jahr über
– zur Eiablage verlassen alle Meeresschildkröten das Wasser
– oberhalb der Wasserlinie wird zur Eiablage im Sand an den Stränden eine tiefe Grube (30 bis 50 cm) gegraben in der die Eier abgelegt werden, die von der Sonnenwärme ausgebrütet werden
– die Gelege sind sehr groß und können zwischen 95 bis 180 Eier betragen
– nach 57 bis 64 Tage schlüpfen die Jungtiere aus
– die Geschlechtsreife der Jungtiere wird zwischen 3 bis 4,5 Jahren erreicht

Suppenschildkröte (Chelonia mydas)

 

Die Suppenschildkröte wird auch Grüne Meeresschildkröte genannt.

Die Suppenschildkröte wird auch Grüne Meeresschildkröte genannt.

Steckbrief Suppenschildkröte
– Größe Suppenschildkröte (auch Grüne Meeresschildkröte genannt): Länge von 80 bis 120 cm, Gewicht ca. zwischen 130 bis 250 kg
– die Farbe der Oberseite ist oliv bis braun mit sternförmigen Mustern, die Unterseite ist blassgelb
Vorkommen: Atlantik, Mittelmeer, Indopazifik
Nahrung: Seegras, Algen, Insekten, Würmer, Quallen, Krabben, Schnecken Fische, Seesterne,
– die Suppenschildkröte wird von der IUCN als eine gefährdete Art eingestuft
– die Suppenschildkröte ist nach der Lederschildkröte die zweitgrößte Meeresschildkröte der Erde

Raubtiere in Europa: Steckbrief Luchs
Die 10 giftigsten Tiere auf der Welt: Krustenanemonen
Raubtiere Gattung Hunde: Steckbrief Streifenschakal

1. Foto: ccGalapagos Experte: Grüne Meeresschildkröte – GalapagosExperte
2. Foto: cc-  DSC07902 – Joachim S. Müller
3. Foto: cc – Eretmochelys imbricata – lotlhmoq
4. Foto: cc – IMG_0602_IrfanView Auto_16zu9 – Andreas März