Katzen an WC gewöhnen

Streit zweier Katzen, wer darf zuerst auf das Klo?

Es ist nämlich gar nicht schwer, Katzen an die Benutzung des menschlichen WC zu gewöhnen. Am Anfang braucht man nur etwas Geduld. Allerdings kann man es nur jungen Katzen beibringen. Sobald man ein kleines Kätzchen bekommt, dass meist zwischen acht und zehn Wochen alt ist, muss man es zuerst an ein Kästchen gewöhnen. Am besten eignet sich dazu eine der praktischen Plastikwannen mit niedrigem Rande, damit die Katze leicht hineinsteigen kann. Die Wanne befüllt man mit ….

Torfmull, Sand oder Sägemehl. Die Katze wird sich schnell daran gewöhnen, dort ihr Geschäft zu verrichten. Hat sich die Katze an dieses Klo gewöhnt, so stellt man die Wanne ins Bad neben das WC. Im Bedarfsfall, wenn die Katze suchend herumscharrt, führt man sie zu ihrem Kästchen und es wird nicht lange dauern, dann hat sie sich auch an den anderen Raum gewöhnt.

Durch öfteres abziehen der Spülung wird die Katze neugierig und wird bald in die WC-Muschel hineinsteigen und sich darin umsehen. Nun muss man sich freilich eine kleine Mühe machen und abpassen, bis die Katze ihre Notdurft verrichtet hat. Dann bürstet man die WC-Muschel aus, legt ein Stück Papier hinein und setzt die Katze, indem man sie am Genick fasst, zur restlichen Erledigung ihres Geschäftes in die Muschel. In dieser Verfassung läuft eine Katze nicht mehr weg. Macht man dann nach Vollbrachter Tat der Katze Lobsprüche und streichelt sie, so wird sie bald daran Gefallen finden. Da sie von Natur aus sauber ist und Gerüche hasst, wird sie das vollständige Verschwinden des nicht gut riechenden Kots nach dem Ziehen der Spülung befriedigt zur Kenntnis nehmen.

Rosagefärbte Vögel: Flamingos

Foto: cc – Mein Klo! – von finemsequi