Kalifornischer Schweinswal stark bedroht

Der Lebensraum der Schweinswale liegt vor der Ostküste der Baja California.

Der Lebensraum der Kalifornischen Schweinswale liegt vor der Ostküste der Baja California.

Trotz aller Anstrengungen den kleinsten Meeressäuger der Welt vor dem Aussterben zu bewahren, ist es fast eine aussichtslose Situation. Wissenschaftler in Mexiko warnten am Mittwoch (01.02.2017) und sprachen von einer „hoffnungslosen Situation“, weil es nur noch 30 Exemplare gibt. Der kleine Schweinswal wird auch Vaquita genannt und findet den ….

Tod in den illegal eingesetzten Fischernetzen. So ist zu befürchten, dass die Wale schon im Jahr 2022 ausgestorben sind lt. einem Bericht des Internationalen Komitees zur Rettung des Vaquitas (Cirva).

Nach Angaben der Behörden sterben Kalifornische Schweinswale vor allem durch Fischer, die mit ihren Netzen, die bedrohten Tiere illegal fangen und in China teuer verkaufen. Um den Schweinswal doch noch zu retten, wollen Experten mit Unterstützung der Regierung mehre Tiere in eine ruhige Region des Golfs von Kalifornien versetzen und hoffen so auf Vermehrung.

Steckbrief Kalifornischer Schweinswal

Der Kalifornische Schweinswal (auch Golftümmler genannt) taucht langsam auf und weich wieder ab.

Wissenschaftlicher Name: Phocoena sinus
Größe: Einer der kleinsten Wale der Welt erreicht eine Länge von ca. 1,5 Meter, Gewicht ca. 50 kg, die Weibchen werden größer als die Männchen
die Farbgebung ist insgesamt grau, der Rücken ist dunkler als die Bauchseite
Vorkommen: Überwiegend im nördlichen Teil des Golfes von Kalifornien südlich der Mündung des Colorados
Nahrung: Fische und Kopffüßer
Fortpflanzung
– die Paarungszeit der Schweinwale findet im späten Frühling statt
– die Tragzeit der Weibchen beträgt zwischen 10 bis 11 Monate, es wird 1 Jungtier geboren

Fotos: von Paula Olson