Kakadus sind besonders intelligente Vögel

Kakadus

Rosakakadus

Kakadus haben große Federhauben und Schwänze, die meist kurzen Schwänze sind fast quadratisch. Der Braunkopfkakadu ernährt sich fast ausschließlich von den Samen der Keulenbäumen. Der Inka-Kakadu (Cacatua leadbeateri), der eine Größe von etwa 40 cm erreicht, ist der schönste aller Kakadus. Er hat oberseits ein schneeweißes und unterseits ein rosiges Gefieder und trägt eine quergestreifte Haube.

Es gibt 17 verschiedene Kakadu-Arten. Die bekanntesten sind der Gelbhauben-Kakadu, der Gelbwangenkakadu, der Rosa-Kakadu, der Inkakakadu, der Arakakadu und der Helm-Kakadu. Kakadus gehören zu den Papageien, tragen auf dem Kopf eine Federhaube und haben einen starken Schnabel. Ihren Fuß können die Vögel wie eine Greifzange benutzen. Kakadus können in Gefangenschaft ca. 80 bis 100 Jahre alt werden und ihre Nahrung besteht überwiegend aus Früchten und Samen.

Steckbrief Kakadus

Systematik

  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Klasse: Vögel (Aves)
  • Ordnung: Papageien (Psittaciformes)
  • Familie: Kakadus
  • Wissenschaftlicher Name: Cacatuidae
  • Größe: Kakadus haben eine Länge von 30 bis 66 cm.
  • Die Vögel besitzen wie alle Papageien einen Hakenschnabel, indem eine goße Kraft steckt.
  • Die Füße von Kakadus haben 4 Zehen mit denen sie kräftig zupacken können.
  • Ein auffälliges Merkmal zu anderen Papageienarten ist ihre bewegliche Federhaube.
  • Sind die Vögel erregt oder beunruhigt, richten sie die Haube ruckartig auf.

Vorkommen Kakadus

  • Kakadus gibt es von Indonesien über Neuguinea bis nach Australien, auf den Philippinen und in Neuseeland.
  • Die Gelbhauben-Kakadus kommen in Australien, Indonesien und Papua-Neuguinea vor.

Lebensraum

  • Kakadus kommen in unterschiedlichen Lebensräumen der Tropen und Subtropen vor.
  • Andere Arten haben sich in tropische und subtropische Regenwälder, Mangroven, Galeriewälder und sogar in alpinen Wäldern niedergelassen.
  • Der Rosakakadu und der Gelbhaubenkakadu ist sogar in den Städten von Australien wie Perth, Sydney, Melbourne und Canberra anzutreffen.

Fortpflanzung Kakadus

  • Die Höhlenbrüter sind grundsätzlich monogame Vögel.
  • Die Brutzeit beträgt je nach Art 18 bis 30 Tage.
  • Die Jungvögel werden 35 bis 120 Tage von den Eltern gefüttert.

Foto: cc – 2007-03-11 03-17 Istanbul 277 Yerebatan Sarayi
von Allie_Caulfield

Ein weiterer Interressanter Beitrag: 
Artgerechte Tierhaltung