Japanische Riesenkrabbe größte Krebsart der Welt

Japanische Riesenkrabbe

Japanische Riesenkrabben wandern zur Laichzeit in seichte Gewässer.

Die Japanische Riesenkrabbe (Macrocheira kaempferi) erreicht eine Beinspanne zwischen 3 und 4 Meter. Sie lebt an der Pazifikküste von Japan in den Tiefen ca. zwischen 300 und 400 Metern. Die größte Krebsart lebt in einem engen Verbreitungsgebiet um die japanischen Inseln herum.

Riesenkrabbe

Die Riesenkrabbenart kommt ausschließlich um Japan herum vor.

Diese Krabbenart hat ein beängstigendes Aussehen. Die Japanische Riesenkrabbe ist auch unter dem Namen Seespinne bekannt. Das Tier bewegt sich sehr langsam über den Meeresboden und ist ein Allesfresser. Es ist die größte lebende Krebsart der Welt. Sie leben in den Gewässern an der Ostseite von Japan und vor den Inseln Honshu und Kyushu. Man kann die Tiere am Meeresboden in Löcher und Öffnungen finden. Die Krabbe ist sehr gelehrig. Die Tiere sind friedfertig und können nicht schwimmen.

Steckbrief Japanische Riesenkrabbe

  • Wissenschaftlicher Name: Macrocheira kaempferi.
  • Größe: Einschließlich Beine ca. 3 bis 4 Meter, Körperlänge 40 cm, Körperbreite 30 cm, Gewicht bis zu 20 kg.
  • Die Männchen sind größer als die Weibchen, die Tiere haben sehr lange und dünne Beine.
  • Vermehrung: Die Männchen tragen Sperma in Spermatophoren (Samenpakete) mit sich.
  • Beim Geschlechtsakt der Tiere wird der Samen vom Männchen durch die Gonopoden übertragen.
  • Das Weibchen trägt die befruchteten Eier mit sich.
  • Die geschlüpften Zoea oder Zoealarven sind kleine runde Organismen ohne Beine. Sie schwimmen an der Meeresoberfläche.
  • Mit mehrmaligen Häutungen erreichen die Tiere die Erwachsenengröße.
  • Vorkommen: Ausschließlich im Pazifik um Japan herum.
  • Nahrung: Fische, Aas, Muscheln, Schnecken, Pflanzen.

In Japan ist das Fleisch der Japanischen Riesenkrabbe eine Delikatesse. Ähnlich wie bei uns das Hummerfleisch. Die Tiere erreichen ein Alter bis zu 100 Jahre.

Lesetipps

Unser Tier der Woche.
Zwei Tierarten, die mit  zur größten der Welt zählen. Die Gelbe Haarqualle und der Riesenkalmar.
Besuche auch unser Tierlexikon. Dort findest du zahlreiche Tiere von A bis Z.

+Foto1 By Michael Coghlan CC BY-SA 2.0
+Foto2 von Christian Kadluba CC BY-SA 2.0