Heringshai (Lamna nasus)

Der Heringshai wird von der IUCN als eine gefährdete Art eingestuft.

Der Heringshai wird von der IUCN als eine gefährdete Art eingestuft.

Der Heringshai kann eine Länge bis zu 3 Metern erreichen und ist bei Meeresanglern ein beliebter Zielfisch. Der wilde Kämpfer im Drill kommt vor den britischen Inseln häufig vor. Die Heringshaie machen Jagd auf Schwarmfische wie Heringe, Dorsche und Makrele. Mit seinem spindelförmigen Körper erreicht der Hai eine enorme Schwimmschnelligkeit.

Steckbrief Heringshai
Systematik
– Haie (Selachii)
– Klasse: Knorpelfische (Chondrichthyes)
– Ordnung: Makrelenhaiartige (Lamniformes)
– Familie: Makrelenhaie (Lamnidae)
– Gattung: Heringshaie (Lamna)
– der Heringshai hat einen spindelförmigen, schwer gebauten Körper
– durchschnittliche Größe 150 bis 180 cm, Gewicht 135 kg
– die Farbe des Körpers ist blau/grau
– 1. Rückenflosse hat ein weißes freies Ende
– in europäischen Gewässern sind Angriffe von Heringshaien auf Menschen bekannt
– der Heringshai kann ein Alter von ca. 30 Jahren erreichen

Im Erscheinungsbild errinnert der Heringshai stark an den Weißen Hai.

Im Erscheinungsbild errinnert der Heringshai stark an den Weißen Hai.

– Vorkommen: in der Region von Neufundland und New Jersey bis in die Nord- und Ostsee, auch im Mittelmeer, auf der südlichen Halbkugel um Südaustralien, vor Chile und in Regionen des subantarktischen Raums
– Nahrung: die Hauptnahrungsquelle sind Schwarmfische, auch kleinere Haiarten und Wale
Fortpflanzung Heringshaie
– die Tragzeit ist unbekannt
– die Weibchen bringen durchschnittlich 5 lebende Jungtiere ohne Dottersack-Plazenta (ovovivipar)  zur Welt, die ca. 60 bis 75 cm groß sind

Der Heringshai kommt auch in der Nord- und Ostsee vor.

Der Heringshai kommt auch in der Nord- und Ostsee vor.

Große Haiarten: Steckbrief Riesenhai
Schneehuhnarten: Steckbrief Alpenschneehuhn

1. Foto Heringshai: ccPorbeagle shark (Lamna nasus). Global Red List Assessment: Vulnerable; Sub-population Red List assessment for the Northeast Atlantic: Critically Endangered © Steven Campana – von IUCNweb
2. Foto: cc – Porbeagle Shark 018 – von Stichting De Noordzee
3. Foto: cc – Sildehaj (Lamna nasus) – von Bjørn Steiner

2 Gedanken zu „Heringshai (Lamna nasus)

  1. Pingback: Der Graureiher | Tiernah

  2. Pingback: Gefährliche Haie | Tiernah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.