Hasenkopf-Kugelfisch eine tödliche Gefahr

Der äußerst giftige Hasenkopf Kugelfisch (Lagocephalus sceleratus) vermehrt sich rasant bis ins westliche Mittelmeer und hat es schon bis nach Italien und Spanien geschafft. Das Tier stammt aus der Familie der Kugelfische und seine Haut und Eingeweiden enthalten Neurotoxine. Der hochgiftige Hasenkopf Kugelfisch sollte nicht auf dem Grill landen, denn es wäre eine tödliche Mahlzeit. Schon bei einem körperlichen Kontakt können Vergiftungserscheinungen auftreten, wie Muskellähmung, Atemlähmung und Kreislaufversagen, die tödlich verlaufen können. Der giftige Fisch ist aus dem Roten Meer, über den Suez-Kanal, ins Mittelmeer eingewandert.

Badegäste im Mittelmeer sollten mit diesem giftigen Hasenkopf-Kugelfisch nicht in Berührung kommen.

Badegäste im Mittelmeer sollten mit diesem giftigen Hasenkopf-Kugelfisch nicht in Berührung kommen.

Steckbrief Hasenkopf Kugelfisch

  • Größe: Körperlänge von 40 bis 110 cm.
  • Der Fisch fühlt sich bei einer Wassertemperatur von 22 bis 28°C wohl.
  • Vorkommen: Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien , China, Djibouti, Hong Kong, Indonesien, Indopazifik, Israel, Japan, Korea, La Réunion, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Mauritius, Mittelmeer, Mosambik, Neukaledonien, Oman, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Samoa, Süd-Afrika, Taiwan, Thailand, Vietnam und im West-Pazifik.
  • Nahrung: Kleine Fische, Garnelen, Krabben und Krebse.
  • Die Haltung in Heimaquarien ist nicht zu empfehlen.

 

Der Hasenkopf-Kugelfisch ist sehr giftig.

Der Hasenkopf Kugelfisch ist sehr giftig.

Lesetipp: Kennst Du den Feuerfisch? – Diese schöne Spezies der Meere ist sehr giftig!

1. Foto: cc - Lagocephalus fish (λαγόψαρα) - Karpathos 2011
 von Minas Lamprou
2. Foto: cc - Silver Toadfish, Lagocephalus sceleratus - von Chris