Haselhuhn heimlicher Bewohner unserer Wälder

Haselhühner sind ausgeprägte Standvögel.

Haselhühner sind ausgeprägte Standvögel.

Das Haselhuhn (Tetrastes bonasia) gehört zur Gruppe der Raufußhühner, wie auch das Birkhuhn und das größere Auerhuhn. Das Haselhuhn ist sehr scheu und durch sein getarntes Federkleid in unübersichtlicher ….

Vegetation schwer auszumachen. Das Waldhuhn lebt in Mischwäldern mit reichhaltigen Dickichten und niedrigen Sträuchern mit Beeren, die zusätzlich als Nahrung dienen.

Haselhuhn Steckbrief

Es gibt aufwändige natürliche Wiederansiedlungsprogramme, um Haselhühner in Teilen von Mitteleuropa wieder heimisch zu machen.

Es gibt aufwändige natürliche Wiederansiedlungsprogramme, um Haselhühner in Teilen von Mitteleuropa wieder heimisch zu machen.

Systematik

  • Klasse: Vögel (Aves)
  • Ordnung: Hühnervögel (Galliformes)
  • Familie: Fasanenartige (Phasianidae)
  • Unterfamilie: Raufußhühner (Tetraoninae)
  • Gattung: Haselhühner (Tetrastes)
  • Art: Haselhuhn
  • Wissenschaftlicher Name: Tetrastes bonasia
  • Größe: Der Hühnervogel hat eine Länge von 34 bis 37 cm und ist etwa zu groß wie ein Rebhuhn, Ein Gewicht von 300 bis 500 g, Flügelspannweite 48 bis 55 cm.
  • Das Gefieder ist grau/braun bis rostbraun. Im Fug wird eine schwarz-weiße Schwanzbinde sichtbar.
  • Das Weibchen hat eine weiß-braune gebänderte Kehle. Der Hahn hat einen schwarzen, weiß gesäumten Kehlfleck.
  • Der Flug der Haselhühner ist schnell und geräuschvoll.
  • Ddas Haselhuhn ist sehr stark abhängig von den Strukturen der Biotope.
  • Es ist vom Aussterben bedroht und steht ganzjährig unter Schutz.
Haselhuhn-Küken sind Nestflüchter.

Haselhuhn-Küken sind Nestflüchter.

Nahrung

  • Haselhühner ernähren von pflanzlichen Teilen, Blüten und Samen, Knospen und Beeren.
  • Für die Küken ist tierische Nahrung zur Aufzucht wichtig: Das Sind Insekten, Spinnen, Käferlarven, Heuschrecken Raupen und Ameisen.

Vorkommen

  • Haselhühner kommen über die gesamte Paläarktis von Mitteleuropa und Skandinavien bis Ostsibirien vor.

Fortpflanzung Haselhuhn

  • Die Balz findet im Herbst statt, wobei sich die Paare über den Winter bilden. In der Frühjahrsbalz kommt es dann zur eigentlichen Paarung.
  • Als Nest dient eine flache Mulde am Boden, die vom Weibchen mit frischen oder trockenen Pflanzenteile ausgepolstert wird.
  • Das Weibchen legt 5 bis 10 Eier in das Nest.
  • Die Brutdauer beträgt 21 bis 27 Tage
  • Die Küken sind Nestflüchter und werden von der Mutter geführt.
Europäische Säugetiere: Steckbrief Eichhörchen
 Kranicharten: Steckbrief Mandschurenkranich
1. Foto: cc - Hazel grouse - von Tatiana Bulyonkova
2. Foto: cc - Hjerpe - Hazel Grouse - Tetrastes bonasia - von Finn Jensen
3. Foto: cc - Cute Hazel grouse chick - von Karl Adami