Grönlandhai älteste Wirbeltier der Welt

Grönlandhai Greenland Shark

Grönlandhai – Foto: NOAA Photo Library CC BY 2.0

Der Grönlandhai oder Eishai kann laut internationaler Forschergruppe (Julius Nielsen von der Universität Kopenhagen, Fachzeitschrift „Science“) mehr als 400 Jahre alt werden. Es ist das langlebigste Wirbeltier der Welt. Die Haie erreichen demnach ihre Geschlechtsreife erst mit etwa 150 Jahren. Der Grönlandhai (Somniosus microcephalus) wird auch Eishai genannt, der im Nordatlantik und im Nordpolarmeer zuhause ist. Der Hai erreicht eine Größe von über 5 Metern mit einem Gewicht bis zu 2, 5 Tonnen.
Ein hohes Alter unter den Wirbeltieren kann auch der Grönlandwal erreichen, der älter als 200 Jahre werden kann. Beide Tierarten werden noch von der Islandmuschel (Arctica islandica) im Alter übertroffen, die auch in der Ostsee vorkommt. Die Muschel kann sogar über 500 Jahre alt werden.

Grönlandhai Steckbrief

Systematik

  • ohne Rang: Haie (Selachii)
  • Überordnung: Squalomorphii
  • Ordnung: Dornhaiartige (Squaliformes)
  • Familie: Schlafhaie (Somniosidae)
  • Gattung: Somniosus
  • Art: Grönlandhai
  • Wissenschaftlicher Name: Somniosus microcephalus
  • Größe: Der Hai kann eine Länge bis zu 8 Meter erreichen. Ein Gewicht bis zu 2,5 Tonnen.
  • Der Körperbau ist torpedoförmig.
  • Die Färbung der Haut ist graubraun bis olivgrün. Die Haut von Weibchen ist doppelt so dick wie die von den Männchen.
  • Die Flossen sind klein ohne Doren. Die Schwanzflosse ist asymmetrisch.
  • Markantes Erkennungsmerkmal ein weißer Fleck am Maul.
  • Zähne: Die obere Zahnreihe hat etwa 48 bis 52 spitze Zähne. Die untere 48 bis 52 breite Schneide- und Backenzähne.
  • Die Haie sind Kaltblüter, daher ist ihre Schwimmgeschwindigkeit sehr langsam.
  • Bevorzugte Wassertemperatur der Tiere von -0,6 bis 12 Grad Celsius.

Vorkommen

Der Grönlandhai oder Eishai hält sich in kälteren Gebieten auf in arktischen Gewässern des Nordatlantiks.

Nahrung

Der Hai ernährt sich von Robben und Fischen, die er in großen und geringen Wassertiefen jagt. Aas wird von dem Tier auch nicht verschmäht.

Fortpflanzung Grönlandhai

  • Die Jungtiere schlüpfen aus den Eiern noch im Leib der Mutter aus und werden anschließend geboren.
  • Die neugeborenen Jungtiere haben eine Länge von etwa 40 Zentimetern.
  • Ihre Geschlechtsreife der Jungtiere wird mit ca. 150 Jahren erreicht. Dann haben die Haie eine Länge von ca. 4 Metern.

Riesenfische: Fächerfisch ein Gigant der Meere