Grasmücken leben in Wäldern und dichtem Gebüsch

Mönchsgrasmücke

Mönchsgrasmücke

Die Mönchsgrasmücke kommt fast flächendeckend in ganz Europa vor

Ein große Familie stellen die Grasmücken (Sylviidae) mit 26 Arten dar, von denen 12 in Europa vorkommen. Eine davon ist die Mönchsgrasmücke (Sylvia atricapilla) mit einer Länge von 15 Zentimeter. Das Männchen besitzt auf dem Kopf eine schwarze Kappe, während die Oberseite olivgrau und olivbraun ist. Die Unterseite ist hellgrau und die Kehle schmutzig weiß gefärbt. Die Heimat der Mönchsgrasmücke umfasst Europa, Westasien und Teile Nordafrikas. Der Singvogel ist ein Zugvogel, der Mitte April bis September auch Deutschland besucht. Man trifft den Vogel im Wald und Gebüsch als auch in Parks und Gärten an. Die Grasmücke ist ein munterer, gewandt im Gebüsch kletternd und ein vorsichtiger Vogel. Die Nahrung der Grasmücken besteht vornehmlich aus Insekten, gerne auch Beeren und Früchte.

Im allgemeinen brütet die Mönchsgrasmücke zweimal im Jahr. Das recht sorgfältig gebaute Nest steht oft in dichten Dornensträuchern. Der Gesang des Vogels kommt an Schönheit gleich nach dem der Nachtigall, der in der Brutzeit vom frühen Morgen bis zum späten Abend andauert. Einen ebenfalls auffallend guten Gesang besitzt die Gartengrasmücke (Sylvia borin). Mit einer Länge von 16 Zentimeter ist die Heimat des Vogeln Mitteleuropa. Wesentlich kleiner ist die Klappergrasmücke (Sylvia curruca) mit nur 13 Zentimeter Länge. Eine weitere in Deutschland brütende Art ist die Dorngrasmücke (Sylvia communis).

Steckbrief Mönchsgrasmücke

Systematik

  • Sperlingsvögel (Passeriformes)
  • Unterordnung: Singvögel (Passeri)
  • Überfamilie: Sylvioidea
  • Familie: Grasmückenartige (Sylviidae)
  • Gattung: Grasmücken (Sylvia)
  • Art: Mönchsgrasmücke
  • Wissenschaftlicher Name: Sylvia atricapilla
  • Größe: Von 13 bis 14 cm, Gewicht 19 bi 21g, Flügelspannweite 23 cm.
    1 bis 2 Jahresbruten. Brutzeit ist von April bis Juli.
  • Das Weibchen legt 3 bis 5 Eier ins Nest. Brutplätze sind Büsche, Hecken, Bäume und Sträucher.
  • Brutdauer: 12-14 Tage und die Nestlingsdauer beträgt 11 bis 14 Tage.
  • Nahrung: Sind Insekten, Larven, Spinnen, Sämereien und Beeren.
  • Die Grasmücken sind Zugvögel, die ins Winterquartier Afrika fliegen.

Foto: Von Le poidesans – CC BY 2.0