Galápagos-Riesenschildkröte (Chelonoidis nigra)

Galápagos-Riesenschildkröten besitzen einen eher sattelförmigen Panzer, der ihnen gestattet den Hals höher zu strecken, um damit höhere Pflanzen zu erreichen.

Galápagos-Riesenschildkröten besitzen einen eher sattelförmigen Panzer. Der gestattet ihnen den Hals höher zu strecken, um damit höhere Pflanzen zu erreichen.

Die Galápagos-Riesenschildkröte gehört zu den größten Landschildkröten der Erde. Die Tiere sind in ihrer Fortbewegung sehr langsam, können aber auch fleißig lange Wegstrecken in eins bewältigen. Die ruhige und friedliche ….

Riesenschildkröte lebt auf dem Galapagos-Archipel, einer Inselgruppe im Pazifischen Ozean. Früher wurden die großen Schildkröten von Seefahrern für den Nahrungsbedarf getötet. Heute stehen die Tiere aber unter sehr strengen Artenschutz.

Die Galápagos-Riesenschildkröte hat unter den Reptilien die höchste Lebenserwartung. Das Tier kann bis zu 200 Jahre alt werden. Das verdankt sie ihrer genetischen Veranlagung und ihrem energiesparenden Lebensstil. Die Riesenschildkröte ernährt sich ausschließlich vegetarisch von Gras, Kakteen und Sträucher. Das große Reptiel hat einen einzigen Feind den Galapagos-Bussard. Die Galápagos-Riesenschildkröte ist vom Aussterben bedroht, weil sie bis in das 19. jahrhundert von Menschen intensiv bejagt worden ist.

Steckbrief Galápagos-Riesenschildkröte

Systematik

  • Klasse: Reptilien (Reptilia)
  • Ordnung: Schildkröten (Testudinata)
  • Unterordnung: Halsberger-Schildkröten (Cryptodira)
  • Familie: Landschildkröten (Testudinidae)
  • Gattung: Chelonoidis
  • Wissenschaftlicher Name: Chelonoidis nigra
  • Größe: Von 100 bis 120 cm, Gewicht 200 bis 300 kg.
  • Die Galápagos-Riesenschildkröten können ein Alter von 100 bis 200 Jahren erreichen.

Nahrung

  • Die Tiere fressen Gräser, Kräuter, Früchte und Kakteen und können bis zu einem Jahr ohne Nahrung und Wasser auskommen.
  • Sie in der Lage beides in ihrem Körper zu speichern.

Fortpflanzung Galápagos-Riesenschildkröte

Galápagos-Riesenschildkröten paaren sich.

Paarung zweier Galapagos-Riesenschildkröten.

  • Von 20 bis 25 Jahren erreichen die Tiere ihre Geschlechtsreife.
  • Die Weibchen legen nach der Befruchtung durch die Männchen 25 Eier in ein Nest, dass mit Blättern abgedeckt wird.
  • Nach etwa 4 bis 8 Monaten schlüpfen die Jungtiere aus den Eiern, die sich von Anfang an alleine durchs Leben schlagen müssen.

Rabenvögel: Steckbrief Nebelkrähe
Greifvögel: Steckbrief der Habicht
Eulenarten: Junge Schee-Eule

1. Foto: ccGalapagos tortoises (Chelonoidis nigra sp.) on Floreana, Galapagos Islands – von Dallas Krentzel
2. Foto: cc – Santa-Cruz Galápagos tortoise (Chelonoidis nigra porteri), Prague Zoo – von Gösta Knochenhauer