Die Wasseramsel (Cinclus cinclus)

Wasseramsel Weibchen und Männchen sehen im Gefieder gleich aus.

Wasseramsel hat am Bachgrund Futter für ihre Junge gesammelt.

Die Wasseramsel kommt nur an klaren Gebirgs- und Mittelgebirgsbächen oder Seen vor. Der rundlich, wirkende Vogel ist etwa so groß wie ein Star. Die Wasseramsel liebt schnell fließende Gewässer und ernährt sich von Wasserinsekten, die sie …

tauchend oder schwimmend erbeutet. Die Wasseramsel nistet dicht am Gewässerrand, wo sie ein Kugelnest in Höhlen, Halbhöhlen, Felsnischen oder unter Wurzelgeflecht von Bäumen baut.

Die Wasseramsel Steckbrief
– Größe knapp 18 cm, Gewicht ca. 55 bis 75 g, die Wasseramsel ist ein rundlich dicker Vogel, der im Aussehen dem Zaunkönig ähnelt, aber viel größer ist und ziemlich große, derbe Beine hat, der große Schwanz wird oft aufgestelzt
– der dunkelbraune Vogel hat einen großen weißen Brustlatz
– die Flügel sind ziemlich kurz und rundlich
– die Wasseramsel sitzt oft knicksend auf Steinen im Bach, taucht oder läuft ins Wasser, die Tauchgänge unter Wasser dauern in der Regel so ca. um die 15 Sekunden, um nach Nahrung zu suchen
– ihr Flug ist gewöhnlich über Wasser niedrig, schnurrend und geradlinig und sie ist kein geselliger Vogel, hält sich das ganze Jahr über am gleichen Bachabschnitt auf
– Stimme/Ruf Wasseramsel ist ein kurzes “zit” oder im Flug ein “zrrb”, der Gesang ist eine Folge von hohen kratzenden und platzenden Lauten, die in flüssige Triller oder Pfeiftöne übergehen
– die Wasseramsel kann ein Alter von ca. 10 Jahren erreichen und ist in Deutschland  ein Jahresvogel
Vorkommen Wasseramsel
– Europa, Nordafrika und Vorderasien
Nahrung Wasseramsel
– Larven der Köcherfliegen, Steinfliegen, Eintagsfliegen, Liedmücken und Kriebelmücken, Würmer, Kleinkrebse und auch Jungfische
Fortpflanzung Wasseramsel
– dicht am Wasser bauen beide Partner ein Kugelnest mit seitlichem Ausgang aus Moos und Pflanzenteilen in Mauerlöcher, unter Brücken, in Spalten und unter Wurzeln von Bäumen, auch künstliche Nisthilfen werden angenommen
– Brutzeit von März bis Juli (oft zwei Jahresbruten)
– 4 bis 6 Eier werden ins Nest gelegt
– Brutdauer ca. 16 bis 17 Tage, nur das Weibchen brütet und wird in der Brutzeit vom Männchen mit Futter versorgt
– die Nestlingszeit beträgt ca. 20 bis 25 Tage, die Jungvögel können eher schwimmen als fliegen

Foto: ccP1000959 – noctiluchs