Die Trottellummen halten sich nur zur Brutzeit an Land auf

Die Trottellummen (Uria aalge) brüten, wie auch die Basstölpel auf der Insel Helgoland, hoch oben in den Felsbändern, auch auf der Langen Anna. Sie brüten in Kolonien auf den nackten Felsboden ohne Sicht- und Wetterschutz. Brutpaare der ….

Trottellummen begnügen sich mit nur wenigen Quadratdezimeter auf Felsennischen, um zu brüten und ihren Nachwuchs zu versorgen.

Steckbrief Trottellumme

Ein tragischer Unfall, eine Trottellumme erhängt sich unglücklicher Weise an einem Stück Schnur vom Fischernetz.

Ein tragischer Unfall am Felsen Helgoland Lange Anna. Eine Trottellumme erhängt sich unglücklicher Weise an einem Stück Schnur vom Fischernetz.

Systematik

  • Klasse: Vögel (Aves)
  • Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes)
  • Familie: Alkenvögel (Alcidae)
  • Gattung: Lummen (Uria)
  • Art: Trottellumme
  • Wissenschaftlicher Name: Uria aalge
  • Trottellummen haben Größe von 38 bis 46 cm, Flügelspannweite 61 bis 73 cm, Gewicht etwa 1 kg.
  • Die Lummen haben am Bauch ein weißes Gefiede. Am Kopf, Hals und Rücken eine schwarze Färbung, der Schnabel ist schlank und schwarz.
  • Die Füße sind mit Schwimmhäuten ausgestattet.
  • Trottellummen können maximal bis zu 180 Meter tief tauchen.
  • Die Vögel können ein Alter von 25 Jahren erreichen.

Verbreitung Trottellumme

Trottellummen kommen an den Küsten und Inseln des Nord-Atlantiks vor, Barentssee und des Nordpazifiks. Im Westen vom St.Lorenz-Golf und Neufundland über Grönland, Island, die Färöer, die Britischen Inseln und Norwegen bis zur Halbinsel Kola. Südwärts bis in die Ostsee, Nordwest-Frankreich, Nordwest-Spanien bis Portugal.

Nahrung

Bei der Aufzucht ihrer Küken verfüttern Trottellummen vor allem Sandaale. Sonst weitere Fischarten wie der Hering, Sprotten, Dorsch Muscheln, Krebse, Meereswürmer und auch Quallen.

Basstölpel will die Trottellummen von ihren Brutplätzen vertreiben.

Basstölpel und Trottellummen kämpfen um Brutplätze auf den engen Felssimsen.

Fortpflanzung Trottellumme

  • Das Weibchen legt im Monat Mai nur ein einziges Ei auf den Felsenboden ab. Das Ei ist konisch und spitz.
  • Bei Berührung rollt es eng kreisförmig und kann so nicht vom den hohen Klippen abstürzen.
  • Jede Lumme erkennt ihr eigenes Ei wieder.
  • Die Seevögel ziehen eine Jahresbrut hoch.
  • Eine Brutdauer beträgt 30 bis 35 Tage.
  • Die Nestlingszeit etwa 22 Tage
  • Feinde: Die Lummen müssen sich vor Möwen, Fuchs, WieselAdler und Rabenvögel in Acht nehmen.
Foto1 cc - Trottellummen / Common Guillemot - von Carsten Kempa
Foto2 Trottellummen: cc - unfriendly neighbor - Northern Gannet and Common Murre, Basstölpel, Morus bassanus, Northern Gannet @ Helgoland, Heligoland 2014
 von Jan Rillich