Die Grüne Mamba (Dendroaspis viridis)

Die Mambas gehören in Afrika zu den gefährlichsten Schlangen.

Die Grüne Mamba lebt auf Bäumen und kann sich im Geäst flink fortbewegen.

Die Grünen Mambas sind schnell und gelten als aggressiv. Treibt man die Schlange in die Enge wird sie zum Angriff übergehen. Bei Störungen haben die Tierer immer das Bestreben in Verstecke zu entkommen. Die Mamba ist eine Ansitzjägerin, die von einem Ast vom Baum oder Busch auf Beute lauert.

Die Grüne Mamba wird ca. etwas über zwei Meter lang. Die  Schwarze Mamba dagegen erreicht die stattliche Länge bis zu 4,30 Meter. Bei Störung von Feinden flüchten die Tiere mit einer unglaublichen Geschwindigkeit. Kommt es zum Biss einer Mamba, wirkt das Gift in wenigen Minuten und führt zur Bewusstlosigkeit bis hin zum Tod. Zwei weitere Schlangenarten sind die giftigsten, die in einigen Savannengebieten von Afrika heimisch sind. Die Boomslang (Dispholidus Typus) und die Graue Baumnatter (Thelotornis kirtlandi). Ihre Gifte wirken sich auf das Nervensystem und den Blutkreislauf aus.

Die schlanke Grüne Mamba kann ein Gewicht bis zu ca. 1,6 kg erreichen. Im Geäst sieht man die Schlange schnell so dahin fliegen. Am Boden registriert man einen nur so davon flitzenden, seilförmigen Gegenstand, ehe man begreift, dass es eine gefährliche Giftschlange war. Das starke Gift, dass über ihre Giftzähne in den Körper gelangt kann zum Tod führen.

Kann man eine Grüne Mamba kaufen?

Die Grüne Mamba ist eine der zehn giftigsten Schlangen der Welt. Ein Halter muss ein gutes Fachwissen über Giftschlangen haben. Die baumbewohnende Schlange benötigt vor allem ein großes Terrarium. Eine Grüne Mamba zu kaufen ist nicht zu empfehlen, da sie äußerst gefährlich ist. Es besser ungiftige Arten wie Kornnattern, Königsnattern oder Pythonarten anzuschaffen.

 

Die Grüne Mamba ist ein scheues Tier.

Die Grüne Mamba ist ein scheues Tier. Bei einer Störung zieht sie die Flucht vor.

Grüne Mamba Steckbrief

Systematik

  • Unterordnung: Schlangen (Serpentes)
  • Überfamilie: Nattern- und Vipernartige (Colubroidea)
  • Familie: Giftnattern (Elapidae)
  • Unterfamilie: Echte Giftnattern (Elapinae)
  • Gattung: Mambas (Dendroaspis)
  • Art: Grüne Mamba
  • Wissenschaftlicher Name: Dendroaspis viridis

Merkmale

  • Die Farbe dieser Giftschlange ist hellgrün. Der Schwanz ist gelblich gefärbt. Sie erreicht eine Länge von ca. 2 Meter.
  • Der Körper und Kopf ist lang und schmal.
  • Die Schuppen am Schwanz und Kopf sind schwarz umrandet.
  • Die großen Augen haben runde Pupillen.
  • Im Oberkiefer der Grünen Mamba sind die Giftzähne angeordnet. Mit denen können sie das hochwirksames Nervengift (Neurotoxin) verabreichen.
  • Bei der Beute greift das Nervengift das Nervensystem an und führt zur Atemlähmung.
  • Der Biss einer Grünen Mamba ist gefährlich. Das Gift kann zum Tod führen. Ein ärztlicher Eingriff mit einem Gegenserum ist erforderlich.
Die Grüne Mamba hält sich ausschließlich auf Bäumen und Sträuchern auf.

Die Grüne Mamba hält sich ausschließlich auf Bäumen und Sträuchern auf.

Lebensweise und Nahrung Grüne Mamba

Die Schlange hält sich ausschließlich auf Bäumen und Sträuchern in Afrika auf. das kann ein  Baum oder Strauch sein. Im Geäst fliegt die schlanke Mamba nur so dahin. In gemäßigten Zonen hält die Schlange keinen Winterschlaf ab. Das Verbreitungsgebiet der Grünen Mamba ist in West- und Südafrika. Sie kann ein Alter von ca. 18 Jahre erreichen und ist keine gefährdete Art.

Nahrung Grüne Mamba

Die Hauptnahrung besteht vorwiegend von Vögel, Eier, Baumechsen und Frösche.

Fortpflanzung Grüne Mamba

Nach der Paarung legt das Weibchen 10 bis 15 Eier in freie Erdbauten oder unter Baumwurzeln ab. Die Jungtiere schlüpfen nach ca. 80 bis 100 Tagen. Die haben eine Geburtslänge zwischen 40 bis 45 Zentimeter.

Gewöhnliche Mamba

Die Gewöhnliche Mamba (Dendroaspis angusticeps) erreicht eine Länge um die zwei Meter. Sie ist ebenfalls eine gefährliche Giftschlange. Das Tier hat sich auf Bäumen und Sträuchern seinen Lebensraum ausgesucht. Auch der Biss einer einer Gewöhnlichen Mamba ist für Menschen gefährlich. Er kann tödlich enden. Sofort nach einem Biss ist eine ärztliche Behandlung mit einem artspezifischen Schlangenserum absolut notwendig.

Tiere in Nordamerika: Der Bison
Meerestiere: Wale

Foto1 ccGreen Mambas – orestART
Foto2 cc – Green Mamba .01 – von Luca Cerabona
Foto3 cc – DSC09026 – von Groundhopping Merseburg