Die Blindschleiche

Die Blindschleiche erreicht eine Gesamtlänge von 45 bis maximal 57,5 cm.

Blindschleichen in Paarungsstimmung.

Die Blindschleiche (Anguis fragilis) ist ein Reptil und in Mitteleuropa weit verbreitet. Sie ist keine Schlange, sondern eine Echsenart innerhalb der Familie der Schleichen (Anguidae). Bei Schlangen ist der Kopf durch ….

einen Hals vom Körper abgesetzt, jedoch nicht bei den Blindschleichen. Die Blindschleiche besitzt bewegliche, verschließbare Augenlider, die andere Schlangen nicht haben. Die Tiere leben in relativ kühlen Lebensräumen, sowie auch in warmen und trockenen Regionen. Die Echsen sind genügsam und kommen in allen ländlichen Gebieten zurecht. Im Winter fallen die Blindschleichen in eine Winterstarre, die sich von 5 bis zu 30 Tieren in frostfreien Unterkünften aufhalten.

Die Blindschleichen sind harmlose Tiere, die heute noch in großer Zahl zertreten oder erschlagen werden. Die Echsen haben ein Verhalten sich auf Wege zu legen, um die Wärme aufzutanken. Dabei fallen viele Blindschleichen zum Opfer. Sie werden von Autofahrern und auch von Radfahrern tödlich überfahren.

Blindschleiche Steckbrief

Sytematik

  • ohne Rang: Toxicofera
  • ohne Rang: Schleichenartige (Anguimorpha)
  • Familie: Schleichen (Anguidae)
  • Unterfamilie: Anguinae
  • Gattung: Anguis
  • Art: Blindschleiche
  • Wissenschaftlicher Name: Anguis fragilis
  • Größe Blindschleiche: Der Körper ist kreisrund. Die Reptilien haben eine Länge von 45 bis 57 cm.
  • Blindschleichen sind nicht giftig, haben glatte und glänzende Schuppen.
  • Vorkommen/Verbreitung: Die dämmerungs- und tagaktiven Echsen kommen in Europa und in Vorderasien vor.
  • Nahrung Blindschleiche: Die Tiere ernähren sich von Schnecken, Regenwürmer, Spinnen, Insekten, Larven, Heuschrecken, Ameisen und Asseln.
  • Feinde: Schlingnatter, Storch, Silberreiher, Igel, Dachs, Fuchs, Iltis, Marder, Sumpfohreule und Bussard.

Fortpflanzung Blinschleiche

  • Die Paarungszeit der Echsen in Deutschland und Europa ist von Ende April bis Juni.
  • Männchen kämpfen um die Weibchen.
  • Die Kopulation dauert oft stundenlang.
  • Tragzeit der Weibchen beträgt 11 bis 14 Wochen.
  • Es werden meist 8 bis 12 Jungtiere von 7 bis 10 cm Länge geboren in einer sehr dünnen, transparenten Eihülle. Die Hülle wird sofort durchstoßen,
  • Die Jungen wiegen zunächst nur weniger als ein Gramm, die noch einen Dotterrest besitzen.
  • Im Laufe der Entwicklung häuten sich die Tiere 3 bis 4 Mal im Jahr.

 

Foto Blindschleiche: ccSlow worms – von Jim Champion