Der Riesenhai

Der Riesenhai bevorzugt die kalten bis gemäßigt warmen Gewässer und folgt dem jeweiligen Plankton Angebot.

Der Riesenhai bevorzugt die kalten bis gemäßigt warmen Gewässer. Das Tier folgt dem jeweiligen Plankton Angebot.

Der Riesenhai (Cetorhinus maximus) ist nach dem Walhai der zweitgrößte Fisch der Welt. Die zwei Fische ernähren von Plankton. Der große Hai mit seinem schokoladebraunen Leib erreicht eine Länge von etwa 13 Metern. Der Anblick dieses Riesen jagt Fischern und Seglern einen gewaltigen Schreck ein. Das äußere Erscheinungsbild täuscht. Der Großhai ist ein sanfter Fisch,. der Menschen und Boote kaum beachtet.

Das große Maul vom Riesehai.

Das große Maul vom Riesehai ist gewaltig.

1. Fotos: ccCSH 05741.jpg – von Michael Nikolaev

Raubvögel in Deutschland: Steckbrief Habicht
Säugetiere: Steckbrief Tapir