Der Galapagoshai lebt vor allem in der Nähe von Inseln

Galapagoshaie sind aktive Jäger, die häufig in großen Gruppen auftreten.

Galapagoshaie sind aktive Jäger, die häufig in großen Gruppen auftreten.

Der Galapagoshai (Carcharhinus galapagensis) ist von anderen großen Requiemhaien nur schwer zu unterscheiden, der sich vorwiegend in Küsten- und Inselnähe aufhält. Wissenschaftler haben die Haie zum ersten mal vor den Galapagosinseln entdeckt und daher stammt auch die Namensgebung.

Erwachsene Galapagoshaie sind sehr neugierig und zeigen oft Aggressionen gegenüber Fischern, die versuchen sie zu vertreiben. Sind die Fische erregt können sie sehr schwer abgeschreckt werden und greifen alles an, was auf der Wasseroberfläche schwimmt. Die Raubfische halten sich in den Tiefen von tropischen Weltmeeren in rund 100 Metern auf.

Steckbrief Galapagoshai

Systematik

  • Haie (Selachii)
  • Überordnung: Galeomorphii
  • Ordnung: Grundhaie (Carcharhiniformes)
  • Familie: Requiemhaie (Carcharhinidae)
  • Gattung: Carcharhinus
  • Art: Galapagoshai
  • Wissenschaftlicher Name: Carcharhinus galapagensis
  • Größe: Maximale Körperlänge 3,70 Meter (durchschnittlich 3 Meter), der Körper der Haie ist schlank und stromlinienförmig.
  • Die Rückenfärbung ist grau mit undeutlichen weißen Streifen auf den flanken. Die Bauchseite ist weiß, die Flossen sind dunkel umrundet.
  • Die Tiere haben eine breite und abgerundete Schnauze
  • Die 1. Rückenflosse ist groß und leicht sichelförmig, die 2. Rückenflosse beginnt über der Afterflosse. Brustflossen sind groß und besitzen zugespitzte Enden.
  • Der neugierige Galapagoshai wird für Menschen als gefährlich eingestuft. Bei Bedrohung oder in die Enge getrieben zeigt der Hai Drohgebärden. Galapagoshaie könnn ein Alter von etwa 25 Jahre erreichen.

Lebensraum

  • Subtropische und Tropische Gebiete im Atlantik, die häufigsten Vorkommen der Galapagoshaie sind Gebiete um die Inseln der Karibik, Madagaskar, Hawaii und um Australien herum.

Nahrung

Fortpflanzung Galapagoshai

  • Paarungszeit der Fische finden von Januar bis März statt.
  • Tragzeit der Weibchen beträgt ca. 12 Monate.
  • Die Weibchen bringen alle 2 bis 3 Jahre lebend gebärende Nachkommen mit Dottersack-Plazenta zur Welt.
  • Die Geburt der Junghaie (4 bis 16 Tiere) findet im Flachwasser statt, Die Geburtsgröße beträgt 60 bis 80 cm.
  • Mit etwa 10 Jahren erreichen die Jungtiere die Geschlechtsreife.

Foto: ccGalapagos Shark and Pacific Creolefish – von T2inSF