Erlenzeisig lebt bevorzugt in Fichtenwäldern

Der Zeisig ist ein kleiner, 12 cm langer, gelblichgrüner Vertreter der Finken.

Der Zeisig mag am liebsten kleine Sämereien. Typisch für die Männchen ist die schwarze Stirn.

Der Erlenzeisig ist ein zierlicher, gelbgrüner Finkenvogel mit schwarzer Kopfkappe. Er hat einen kleinen schwarzen  Kehllatz und einen spitzen pfriemförmigen Schnabel. Der Zeisig lebt in dichten Fichten- und Mischwäldern oder in großen Parks, wo er auch

sein Nest anlegt. Dort findet der Singvogel reichlich Insekten sowie Samen von Nadelbäumen als Nahrung vor. Im Winter sieht man die Vögel oft, die mit Birkenzeisige in großen Schwärmen gesellig zusammen leben.

Steckbrief Erlenzeisig

Systematik

  • Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
  • Unterordnung: Singvögel (Passeri)
  • Familie: Finken (Fringillidae)
  • Unterfamilie: Stieglitzartige (Carduelinae)
  • Gattung: Zeisige (Carduelis)
  • Art: Erlenzeisig
  • Wissenschaftlicher Name: Carduelis spinus
  • Größe Zeisige 12 cm, Gewicht 13 Gramm.
  • Der Singvogel lebt in Bergwäldern bis zu einer Höhe von etwa 1800 Metern.
  • Das Männchen ist gelblich grün und unten heller. Mit schwarzem Scheitel und Kinn. Bürzel, Flügelbinde, Schwanzseiten Streif sind hinter dem Auge gelb. Der Rücken und die Flanken braun gestreift.
  • Das Weibchen ist grauer, mit weniger Gelb. Ohne Schwarz am Kopf und unten weißlich, kräftiger gestreift.
  • Ruf/Stimme Zeisig: Im Flug wird ein heiseres “diä”, im Singflug wird oft ein “didi di die – dideidäh” vorgetragen.
  • Feinde Zeisige: Sperber, Falke, Hermelin, Rabenvögel, Eulen, Eichhörnchen

Vorkommen

  • Zeisige kommen in Europa und Asien vor.

Nahrung

  • Die Vögel ernähren sich im Sommer von Insekten und Blattläusen. Im Winter von Sämereien.

Fortpflanzung Erlenzeisig

  • Die Zeisige bauen ein kunstvolles Nest aus feinen Reisern, Halmen, Moos und Flechten. Das Nest wird ab eine Höhe von 5 Metern in Zweigen von Fichten angelegt.
  • Die Brutzeit ist von April bis Jul, zwei Bruten im Jahr.
  • Das Weibchen legt 4 bis 6 Eier ins Nest.
  • Brutdauer etwa 13 Tage.
  • Eine Nestlingszeit von 13 bis 15 Tage.

Raubtiere Antarktis: Das Walross
Singvogel: Der Gartenbaumläufer Steckbrief

  1. Foto: cc – M. Bertulat