Der Eichelhäher (Garrulus glandarius)

Der Eichelhäher versteckt Eicheln im Waldboden als Wintervorrat.

Der Eichelhäher versteckt Eicheln im Waldboden als Wintervorrat. Dabei kann der Vogel mehrere Portionen in seinem Schnabel stopfen und in seinem Kehlsack transportieren.

Der Eichelhäher ist unser bunteste Rabenvogel in Deutschland. Im Wald ist der Vogel oft durch seinen Warnruf zu hören. Erkennt der aufmerksame Vogel eine Gefahr z.B Feinde, warnt er mit einer Reihe von Warnrufen andere Vögel davor. Der Standvogel ist im Winter auch an den …

Futterstellen in Siedlungen zu sehen, wenn er Sämereien zu sich nimmt. Der Rabenvogel ist ein wahrer Stimmmeister, der auch andere Vogelstimmen nachahmen kann. Für den Winter legt sich das Tier einen Vorrat von Eicheln in den Waldboden an. Viele findet der Vogel nicht wieder und sorgt so für die Anpflanzung von Eichenbäume.

Eichelhäher Steckbrief

Sytematik

  • Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
  • Unterordnung: Singvögel (Passeri)
  • Familie: Rabenvögel (Corvidae)
  • Gattung: Garrulus
  • Art: Eichelhäher
  • Wissenschaftlicher Name: Garrulus glandarius
  • Größe: Die Körperlänge beträgt von 32 bis 35 cm. Er ist so groß wie ein Turmfalke oder eine Waldohreule.
  • Der Vogel hat eine Flügelspannweite von 53 bis 58 cm, ein Gewicht von 170 Gramm.
  • Das Körpergefieder ist hell rostrot und hat vom Schnabel bis unter das Auge beiderseits einen schwarzen Bartstreif.
  • Die Flügel sind weiß und schwarz mit auffallenden hellblauen, schwarz quer gestreiften Schmuckfedern als Handdecken.
  • Die Kopffedern können zu einer Tolle aufgerichtet werden.
  • Der kräftige Schnabel ist grauschwarz bis schwarz. Die Augen sind hellblau.
  • Eichelhäher Gesang: Der Warnruf ist ein laut kreischendes Rätschen. Der übliche Ruf ist ein „dchää-dchää“. Der Gesang des Rabenvogels ist leise schwätzend. Er kann auch andere Vogelstimmen nachahmen.
  • Beide Geschlechter gleichen sich im Federkleid.
  • Der Vogel kann ein Alter bis zu 15 Jahren erreichen.
Im Anflug zeigt der Eichelhäher sein prächtiges Federkleid

Im Anflug zeigt der Eichelhäher sein prächtiges Federkleid.

Vorkommen

  • Der Vogel hält sich selten dort auf, wo keine Bäume vorhanden sind. Er lebt in geschlossenen Landschaften mit Nadel- und Laubbäumen, auch in Parkanlagen der Städte und Dörfer.

Nahrung

  • Der Vogel ist praktisch ein Allesfresser. Er frisst kleine Vögel, Mäuse, Eicheln, Nüsse, Insekten, Würmer, Käfer, Bucheckern, Obst und Getreidearten.

Fortpflanzung Eichelhäher

  • Die Rabenvögel bauen das Nest in Bäumen und Büschen.
  • Die Brutzeit ist von April bis Juni, eine Jahresbrut.
  • Das Eichelhäher-Weibchen legt 5 bis 6 Eier in das Nest.
  • Die Brutdauer beträgt 16 bis 17 Tage.
  • Die Nestlingszeit etwa 19 bis 20 Tage.

Eichelhäher Feinde

Das sind Greifvögel, Uhu, Krähen und Marder.

Gänse: Die Graugans
Hinweis Singvögel: Der Star Steckbrief
Tiere aus Afrika: Der Schwarze Panther Steckbrief

1. Foto: ccJaybird – karma-police
2. Foto: ccEichelhäher im Anflug – baerchen57