Der Blauwal ist das größte Säugetier auf der Welt

Ein Blauwal mit seiner gigantischen Größe auf der Wanderung.

Ein Blauwal mit seiner gigantischen Größe auf der Wanderung. Die Zunge des Tieres ist sehr massiv und kann bis zu 3.600 kg wiegen.

Die Blauwale (Balaenoptera musculus) sind wahre Giganten auf unserem Globus, die eine durchschnittliche Länge von 21 bis 27 Metern erreichen. Das Gewicht der Säugetiere kann um die 200 Tonnen betragen und auf kurze Zeit können sie eine Schwimmgeschwindigkeit von ca. 35 km/h erreichen. Blauwale können bis zu 400 Meter tief tauchen und ernähren sich fast ausschließlich von Krill. Die Blauwale sind doppelt so groß wie die größten Dinosaurier, die auf der Welt gelebt haben.

Geschlechtsorgan Blauwal-Bulle

Der Blauwal ist das größte Tier auf der Erde. Ein ausgewachsenes Männchen wiegt rund 190 Tonnen. Bei so viel Körpergewicht sind die Geschlechtsorgane gigantisch. Der Penis eines Bullen ist 2,5 Meter lang und jeder Hoden wiegt 500 Kilogramm. Darin sind ca. 100 Liter Spermien enthalten, die beim Wal-Orgasmus mit einer Kraft von rund 500 Kilonewton herausschießen.

Der Blauwal ist auf hoher See an seinem hohen Blas zu erkennen.

Ein riesiger Wal ist auf hoher See ist an seinem hohen Blas zu erkennen.

Blauwal Steckbrief

Sytematik

  • Überordnung: Laurasiatheria
  • Ordnung: Wale (Cetacea)
  • Unterordnung: Bartenwale (Mysticeti)
  • Familie: Furchenwale (Balaenopteridae)
  • Gattung: Balaenoptera
  • Art: Blauwal
  • Wissenschaftlicher Name: Balaenoptera musculus
  • Blauwal Länge: Durchschnittlich 26 Meter, oft bis zu 30 Meter.
  • Die Weibchen werden im Schnitt bis zu 6 Prozent größer als die Männchen.
  • Blauwale besitzen einen stromlinienförmigen und schlanken Körper. Die Haut ist blau/grau gefärbt. Der gesamte Körper ist mit hellen Flecken besetzt.
  • Die Schwanzflosse ist sehr breit und hat in der Mitte eine Kerbung.
  • Der Kopf der Wale ist sehr breit mit einer sehr flachen Schnauze. An etlichen Stellen befinden sich Haare.
  • Blauwal Herz und Zunge: Das Herz wiegt durchschnittlich 600 kg bis eine Tonne. Die Zunge hat ein Gewicht von 4 Tonnen.

Verbreitung und Lebensraum

Im Jahresrytmus ziehen Blauwale zwischen polaren und gemäßigten Breiten umher. Den Winter verbringen sie in gemäßigten und in den suptropischen Meeren. Im Sommer halten sich die Tiere in polaren Gewässern auf, weil dort ein großes Nahrungsangebot besteht.

Nahrung

Blauwale filtern mit Hilfe ihrer Barten Plankton, Kleinkrebse, und Krill aus dem Meerwasser. An einen Sommertag vertilgt ein Blauwal ca. 3,5 Tonnen Kleinkrebse am Tag. In den Wintermonaten nehmen die Riesen keine Nahrung auf.

Fortpflanzung Blauwal

  • Das Paarungsverhalten der Blauwale ist weitgehend noch nicht erforscht.
  • Das Weibchen hat eine Tragzeit von etwa 11 Monaten.
  • Das Blauwalkalb hat ein Geburtsgewicht von etwa 2,5 Tonnen und eine Körperlänge von 7 Metern.
  • Vor dem Geburtstermin zieht das Weibchen in warm gemäßigte bis suptropische Gewässer.
  • Das Kalb wird 6 bis 7 Monate gesäugt.

Größter Süßwasserfisch der Welt: Mekong-Riesenwels
Gefährliche Haie: Steckbrief Hammerhai

Foto1: cc- BlueWhale_NOAA_Photo_Library - von GrrlScientist
Foto2: cc - Blue Whale (Balaenoptera musculus) - at sea, Drake Passage, Southern Ocean.
 von Dave Barnes