Der Alaotra-Bambuslemur (Hapalemur alaotrensis) gehört zur Lemurengruppe

Die Alaotra-Bambuslemuren kommen wie alle Lemuren nur auf Madagaskar vor.

Die Alaotra-Bambuslemuren kommen wie alle Lemuren nur auf Madagaskar vor.

Der Alaotra-Bambuslemur lebt nur auf Madagaskar an den Uferregionen des Alatroa-Sees. Die Art steht auf der Roten Liste (IUCN) und ist vom Aussterben bedroht. Die Lemuren haben ein eingeschränktes Verbreitungsgebiet rund um den südwestlichen Rand von Lac Alaotra. Sie sind die einzigen Primaten, die sich ein Leben im Schilf- und Papyrusbeeten angepasst haben. Die Lemuren sind in der Lage auf allen Vieren entlang auf Schilfhalme zu gehen. Sie biegen die Halme zu Brücken, um andere Halmstiele zu erreichen. Bindungen zwischen den Gruppenmitgliedern werden durch soziale Pflege aufrechterhalten. Alaotra-Bambuslemuren ernähren sich nicht von Bambus, sondern haben sich auf den Verzehr von Papyrus und Schilfblättern spezialisiert. Bedroht sind die Alaotra-Bambuslemuren größtenteils durch Zerstörung von Süßwassersümpfen, Jagd und Wilderei. Die Tiere werden im Tierhandel zur Haltung und sogar zum Verzehr verkauft.

Lemuren gibt es nur auf Madagaskar im Indischen Ozean, wo sieben der nur 21 Arten vom Aussterben bedroht sind. Ihr Lebensraum wird durch das Abholzen der Wälder und die Zerstörung der Vegetation durch Feuer und Vieh weiter verringert. Einer der größten Lemuren, der Katta, wird so groß wie eine Katze. Die Tiere bewegen sich in Gruppen von bis zu 20 Individuen auf dem Boden und halten ihre Schwänze wie Flaggen hoch. Die Jungtiere reiten auf dem Rücken ihrer Mütter. Ihre Feinde sind Fossas Schleichkatzen, die größer als Katzen  und kleiner als ein Leopard und Panther sind.

Alaotra-Bambuslemur Steckbrief

Systematik

  • Ordnung: Primaten (Primates)
  • Unterordnung: Feuchtnasenprimaten (Strepsirrhini)
  • Teilordnung: Lemuren (Lemuriformes)
  • Familie: Gewöhnliche Makis (Lemuridae)
  • Gattung: Bambuslemuren (Hapalemur)
  • Art: Alaotra-Bambuslemur
  • Wissenschaftlicher Name: Hapalemur alaotrensis
  • Größe: Kopfrumpflänge der Tiere von 38 bis 40 cm, der Schwanz misst 39 bis 41 cm, Gewicht 1,1 bis 1,4 kg.
  • Das Fell ist wollig und dicht, die Oberseite ist grau/braun, die Unterseite hellgrau gefärbt.
  • Sie haben ein rundlich graues Gesicht, kleine Schnauze und kleine Ohren. Die Lemuren können gut schwimmen.
  • Nahrung: Der Alaotra-Bambuslemur ernährt sich überwiegend von jungen Bambussprossen, Schilfrohr, Gräser, Blättern, von verschiedenen Früchten und Pilzen.
  • Vorkommen: Die Lemuren kommen nur auf Madagaskar vor.
  • Feinde: Dazu gehört die Frettkatze und die Lemurenweihe.

Fortpflanzung  Alaotra-Bambuslemur

  • Tragzeit der Weibchen beträgt 131 bis 136 Tage. Es werden von September bis Februar wird meist ein Jungtier geboren, selten zwei.
  • die Jungen werden nach etwa 4 Monaten von dem Muttertier entwöhnt. Mit ca. 2 Jahren erreichen sie die Geschlechtsreife.

Pinguinarten: Steckbrief Pinguine
Giftige Pflanzen: Bärenklau

Foto: ccAlaotran Gentle Lemur – von Mark Kent