Das Ziesel

Zwei europäische Ziesel fressen am selben Leckerbissen.

Zwei europäische Ziesel fressen am selben Leckerbissen.

Das Europäische Ziesel (Spermophilus citellus) ist ein Nagetier, dass zur Familie der Hörnchen (Sciuridae) gehört. Die Art steht auf der Roten Liste und ist vom Aussterben bedroht. Durch intensive Landwirtschaft, Zersiedelung und ….

Schwund von Trockenrasen wurde zunehmend der Lebensraum der Tiere stark eingeschränkt. Das Nagetier ist nach europäischem Naturschutzrecht streng geschützt und für dessen Erhalt sollten artgerechte Schutzgebiete geschaffen werden.

Ziesel Steckbrief

Systematik

  • Ordnung: Nagetiere (Rodentia)
  • Unterordnung: Hörnchenverwandte (Sciuromorpha)
  • Familie: Hörnchen (Sciuridae)
  • Tribus: Echte Erdhörnchen (Marmotini)
  • Gattung: Ziesel (Spermophilus)
  • Wissenschaftlicher Name: Spermophilus citellus
  • Das Ziesel (auch Schlichtziesel genannt) erreicht eine Größe ohne Schwanz von 18 bis 23 cm und ist etwas kleiner als das Eichhörnchen.
  • Der dicht behaarte Schwanz hat eine Länge von 5 bis 7 cm, Gewicht nach Jahreszeit von 200 bis 430 g.
  • Das Fell ist grob und kurz oberseits gelb/grau und die Unterseite ist heller gefärbt. Im Winter erscheint das Fell aufgehellter und grauer. Die Beine der tiere sind kurz,. Sie haben kurze und breite Ohren, große dunkle Augen von einem helleren Ring umrahmt.
  • Ziesel halten einen Winterschlaf ab von etwa Ende August bis Anfang April. Die Tiere können ein Alter von 8 bis 10 Jahren erreichen.
  • Lebensraum: Ziesel lieben offene, trockene und steppenartige Landschaften.
Zwei junge Ziesel schauen neugierig aus dem Bau hervor.

Zwei junge Ziesel schauen neugierig aus dem Bau hervor.

  • Vorkommen: Die Nagetiere kommen in den Steppen südliches Europa, Türkei und in Teilen vom Balkan vor. Auch in Österreich und in Böhmischen Mittelgebirge von Tschechien.
  • Nahrung: Die Tiere ernähren sich von verschiedenen grünen Pflanzenteilen, Gras, Knollen, Kräuter, Blüten, Samen, Wurzeln, auch Insekten und Würmer.
  • Feinde: Wiesel, Iltis, Fuchs und Habichtsadler.

Fortpflanzung

  • Ziesel leben in Kolonien in selbst gegrabenen Erdbauten.
  • Es werden einmal im Jahr nach dem Winterschlaf 2 bis 10 nackte und blinde Jungtiere geboren. Die werden vom Weibchen 6 Wochen lang gesäugt.
  • Nach 2 Monaten sind die Jungtiere selbstständig und leben in eigene Baue.
  • Eie Tragzeit der Weibchen beträgt etwa 25 Tage.
  • Die Jungtiere erreichen meist nach dem ersten Winterschlaf die Geschlechtsreife.

Froscharten: Steckbrief Moorfrosch
Bedrohte Vogelarten: Waldrapp

1.Foto : ccEuropäisches Ziese – European Ground Squirrel – Spermophilus citellus – von Andreas Gruber
2. Foto: cc – Europäische Ziese (Spermophilus citellus), auch Schlichtziesel Jungtiere – von Simon Laederach