Archiv der Kategorie: Schlangen

Tigerpython ist auch ein beliebtes Heimtier

Der Dunkle Tigerpython ist generell dunkler gemustert als der Helle Tigerpython.

Der Dunkle Tigerpython ist generell dunkler gemustert als der Helle Tigerpython.

Der mächtige Tigerpython stürzt sich blitzschnell auf Beutetiere und packt sie mit seinen langen, spitzen Zähnen. Dann wird das Opfer umschlungen und erdrosselt. Ist die Mahlzeit groß genug, kann die Schlange wochenlang davon zehren. Ein ausgewachsener Tigerpython hat so gut wie keine natürlichen Feinde, außer dem Menschen. Weiterlesen

Würfelnatter besiedelt Gewässer mit hohen Fischbeständen

Die Würfelnatter jagt aktiv unter Wasser Fische oder lauert sie auf. Größere Fische werden an Land gebracht und im Bereich der Wasserlinie gefressen.

Die Würfelnatter jagt aktiv unter Wasser Fische oder lauert sie auf. Größere Fische werden an Land gebracht und im Bereich der Wasserlinie gefressen. Die Schlange hat eine leckere Bachforelle gefangen.

In Deutschland kommt die ungiftige Würfelnatter (Natrix tessellata) seltener vor als die Ringelnatter, die beide ans Wasser mit naturnaher Vegetation gebunden sind. Die Schlange benötigt als Nahrungshabiate Auenwäldern, buchtenreiche Uferzonen in Flüssen, Seen und Küstengewässern, wo offene Spülsäume, Kies- und Schotterbänke vorhanden sind. Weiterlesen

Die Kreuzotter

Die Kreuzotter fühlt sich in verschiedenen Lebensräumen wohl.

Die Kreuzotter fühlt sich in verschiedenen Lebensräumen wohl.

Die Kreuzotter (Vipera berus) eine kleine bis mittelgroße Schlange und ist leicht an der Zeichnung, die in zickzackform auf ihren Rücken verläuft, deutlich zu erkennen. Sie ist die einzige Giftschlange, die in ….

Weiterlesen

Taipan ernährt sich ausschließlich von warmblütigen Tieren

Der Taipan ist die gitigste Schlange der Erde.

Der Inland-Taipan ist die giftigste Schlange der Erde.

Die gefährlichste Schlange der Welt ist der Inland-Taipan (auch Küstentaipan genannt), der hauptsächlich in den Grassteppen und Savannen Nordaustraliens und auch auf Neuguinea vorkommt. Im Durchschnitt erreicht die Giftschlange eine Länge von zwei Meter und kann durchaus
Taipan Bericht anzeigen

Biss einer Königskobra endet für Menschen oft tödlich

Die Königskobra legt ca. 20 bis 40 Eier in ein selbstgebautes Nest aus Blättern.

Königskobras sind extrem große Giftnattern.

Die Königskobra (Ophiophagus hannah) aus Südasien ist die größte Giftschlange der Welt und kann maximal eine Länge von fast sechs Meter erreichen. Sie macht Jagd auf andere Schlangen, die sie rasch tötet und verschlingt. Die Königskobra ist eine Schlangenart, die zur
Lies weiter über die Königscobra

Die Schwarze Mamba (Dendroaspis polylepis)

Lebensweise Schwarze Mamba baum- und bodenlebend.

Ausgewachsene Schwarze Mamba auf der Suche nach Beute.

Die Schwarze Mamba ist wie auch die Grüne Mamba sehr aggressiv, wenn sie sich bedroht fühlen. Ansonsten ist die Giftschlange sehr scheu und versucht bei Konfrontation immer zu entkommen. Aber dennoch mussten schon viele Menschen ihr Leben lassen, die von der …

Weiterlesen

Die Grüne Mamba (Dendroaspis viridis)

Die Mambas gehören in Afrika zu den gefährlichsten Schlangen.

Die Grüne Mamba lebt auf Bäumen und kann sich im Geäst flink fortbewegen.

Die schnellen Mambas gelten als aggressiv, doch wie die meisten Schlangen greifen sie den Menschen normalerweise nur an, wenn sie aussichtslos in die Enge getrieben werden. Die Schlangen haben immer das Bestreben in ein …

Weiterlesen

Die Anakonda zählt zu den größten Riesenschlangen der Welt

Die Riesenschlange Anakonda lauert im Wasser auf Beute

Die Riesenschlange Anakonda lauert im Wasser auf Beute.

Die Große Anakonda (Eunectes murinus), die zur Familie der Boas (Boidae) gehört, lebt in den südamerikanischen Wäldern. Die Anakonda ist die größte Schlange der Welt und kann eine Länge bis zu 9,00 Meter erreichen. Die amphibische Riesenschlange ist …

Zeige den ganzen Anakonda Bericht