Archiv der Kategorie: Säugetiere

Lemminge vermehren sich rasant

Lemminge

Lemminge neigen zu Massenvermehrungen.

Lemminge sind die häufigsten Kleinsäuger im hohen Norden. Sie leben in Tundren, Wäldern und auf Hochflächen um den Polarkreis. Die Tiere sind dämmerungs- und nachtaktiv und ernähren sich von Gras, niedrigwüchsigen Pflanzen und Moosen. Mit Hilfe der Weiterlesen

Das Karibu

Karibu

Karibus wurden mit diesem Namen in Nordamerika so getauft, es sind aber ganz normale Rentiere.

Die Karibus der arktischen Tundra leben von niedrigen Pflanzen, hauptsächlich von Rentierflechten. Jeder Karibu braucht pro Tag im Durchschnitt zwei bis drei Kilogramm Nahrung. Karibus sind große, in den kalten Weiterlesen

Erdmännchen

Erdmännchen

Erdmännchen

Die Erdmännchen sind kleine Mangusten, die in trockenen, sandigen Ebenen im Süden von Afrika leben. Sie bilden gut strukturierte Gruppen von etwa 30 Tieren, die mit den in Afrika weit verbreiteten Mungo und der Zibetkatze verwandt sind. Gemeinsam jagen die kleinen Beutegreifer Insekten, Skorpione, Vögel, kleine Nager und Weiterlesen

Die Hausratte

Hausratte

Hausratte

Die Hausratte und die Hausmaus ist eine Nagetier mit ständig nachwachsenden Schneidezähnen, die sie zum Nagen benötigen. Zwischen den Schneide- und den Backenzähnen befindet sich eine Lücke (Diastema), in die die Ratte ihre Weiterlesen

Rotwild eine weit verbreitete Hirschart

Rotwild

Das Rotwild ist die häufigste bejagte Tierart.

Nur in der Brunftzeit erhebt der Rothirsch seine Stimme, dass ein durchdringendes Röhren ist. Die brunftigen Hirsche entwickeln eine dynamische Aktivität und kämpfen mit ihren Rivalen auf einer Lichtung, um die Gunst der weiblichen Tiere. Dabei spielt das Geweih im Kampf der Tiere während der Brunftzeit eine wichtige Rolle. Die Hirschbrunft beginnt in der Regel Weiterlesen

Sternmull kuriose Gestalt unter den Säugern

Der Sternmull ist von anderen Maulwürfen gut zu erkennen. Er hat fingerförmige Hautanhänge an der Nase.

Der Sternmull ist ein seltsames Tier. Mit seinen fleischigen Sternzotteln an der Nasenspitze kann er seine Beute aufspüren. Er hat 22 Fortsätze an der Nase. Die bilden sich zu einem sternförmigen, fleischigen Kranz aus. Der Sternmull ist in der Lage bis zu 13 Beutetiere pro Sekunde zu berühren. Die kann er in Millisekunden blitzschnell verspeisen. Die meisten Beutetiere sind Raupen, Ringelwürmer und Larven. Der Sternmull kommt in ….

Weiterlesen

Fischkatze kann gut schwimmen

Die Fischkatze hat sich ihren Lebensraum am Wasser ausgesucht.

Die aggressive Fischkatze ist nicht wasserscheu. Das Tier ernährt sich von Fischen, Fröschen, Insekten, Mäusen und Vögeln. Die Katze hat sich an das Leben am Wasser angepasst. An ihren Pfoten sind sogar Ansätze von Schwimmhäuten zu erkennen. Die geschickte Fischfängerin lauert am Rand von Gewässern Fische auf. Sie kann ….

Weiterlesen