Archiv der Kategorie: Raubtiere

Sind Wölfe für Menschen gefährlich?

Menschen werden in Zukunft von Wildschweinen öfter attackiert als von Wölfen.

Menschen werden in Zukunft von Wildschweinen öfter attackiert als von Wölfen.

Eine norwegische Studie ergab, dass in den letzten 50 Jahren europaweit neun Menschen von Wölfen getötet wurden. In fünf der Fälle waren die Wölfe tollwütig. Anfüttern sollte man Wölfe allerdings nicht, denn das ist ein ….

Weiterlesen

Stinktiere sind keine Kuscheltiere

Streifenskunks (Mephitis mephitis) versprühen ihr Analdrüsensekret nur im Notfall.

Streifenskunks (Mephitis mephitis) versprühen ihr Analdrüsensekret nur im Notfall.

Stinktiere werden eigentlich als Skunks bezeichnet, deren Familie der Streifenskunk, Fleckenskunk, Ferkelskunk und den Stinkdachs angehört. Stinktiere können nicht so schnell laufen und Feinde hätten es nicht besonders schwer ….

Weiterlesen

Ozelot bedroht durch Lebensraumverlust

Im südamerikanischen Ecuador im Amazonas-Regenwald, liegt der Ozelot auf einer Brettwurzel und schaut neugierig in die Kamera.

Im südamerikanischen Ecuador im Amazonas-Regenwald, liegt der Ozelot auf einer Brettwurzel und schaut neugierig in die Kamera.

Der Ozelot (Leopardus pardalis) ist ein schlankes Raubtier und doppelt so groß wie eine durchschnittliche Hauskatze. Das Tier ist nicht wasserscheu und kann gut schwimmen. Der Ozelot kann sich auch an menschliche Lebensräume anpassen und ….
Weiterlesen

Beutelwolf (Tasmanischer Teufel)

Tasmanische Teufel haben ihren Namen bekommen, weil sie sehr aggressiv sind und schrille Laute ausstoßen. Die Tiere besitzen robuste Zähne und eine starke Bisskraft.

Tasmanische Teufel haben ihren Namen bekommen, weil sie sehr aggressiv sind und schrille Laute ausstoßen. Die Tiere besitzen robuste Zähne und eine starke Bisskraft.

Der Beutelteufel wird auch Tasmanischer Teufel genannt, der ein Fleischfresser ist und früher als ein Schädling betrachtet wurde. Im Jahr 1941 wurde das Tier per Gesetz geschützt und hat sich seitdem im ….

Weiterlesen

Kamtschatka-Bär verlässt die Winterhöhle im Frühling

Der Kamtschatka-Bär ist gefährlich. Jedes Jahr werden Angler durch die Bären verletzt oder sogar getötet.

Der Kamtschatka-Bär ist gefährlich, den man lieber aus dem Weg gehen sollte.  Jedes Jahr werden Angler durch die Bären verletzt oder sogar getötet.

Der Sibirische Braunbär (Ursus arctos beringianus), auch als Kamtschatka-Bär bekannt lebt im Osten von Russland. Im Spätsommer versammeln sich die Braunbären an den Lachsflüssen und Seen, weil sie dort ein großes Nahrungsangebot vorfinden. Die Tiere sind durch die illegale Jagd stark gefährdet.   Weiterlesen

Der Kodiakbär (Ursus arctos middendorffi)

Ziehen die Lachse im Frühjahr flussaufwärts, haben Kodiakbären keine Not an Nahrung heranzukommen.

Ziehen die Lachse im Frühjahr flussaufwärts, haben Kodiakbären keine Not an Nahrung heranzukommen.

Auf der Kodiakinsel vor der Südküste Alaskas lebt der kraftvolle Kodiakbär, der neben dem Eisbär und dem Kamtschatka-Bär als das größte an Land lebende Raubtier ist. Zur Zeit der stromaufwärts wandernden Lachse im Frühjahr bringen ….
Weiterlesen

Amur-Leopard eine seltene Großkatze

Amur-Leopard die seltenste Großkatze der Welt in freier Wildnis.

Amur-Leopard die seltenste Großkatze der Welt in freier Wildnis.

Der Leopard kommt in den Savannen von Afrika vor, die wenigen Amur-Leoparden, die noch in freier Wildnis leben, bewohnen den fernen Osten von Russland (ca. 57 Tiere) und nur wenige Exemplare im Nordosten Chinas. Der Amur-Leopard (Panthera pardus orientalis) ist eine seltene Unterart des Leoparden und eine stark von Aussterben bedrohte Tierart.

Weiterlesen

Beutelwolf ein unersetzlicher Verlust

Der Beutelwolf wird auch Beuteltiger genannt und war das größte fleischfressende Beuteltier.

Der Beutelwolf wird auch Beuteltiger genannt und war das größte fleischfressende Beuteltier.

Der fleischfressende Beutelwolf (Thylacinus cynocephalus), der einst über den gesamten australischen Kontinent verbreitet war, ist wahrscheinlich von der eingeschleppten Wildhundart Dingos ausgerottet worden. Die Insel Tasmanien erreichten ….

Weiterlesen

Nordopossum ein nachtaktiver Einzelgänger

Nordopossums schlafen ca. 18 Stunden am Tag.

Nordopossums schlafen ca. 18 Stunden am Tag.

Das Nordopossum  (Didelphis virginiana) ist die einzige Beuteltierart Nordamerikas, weitere Arten kommen in Mittel- und Südamerika vor. Das Nordopossum ist etwa so groß wie ein Waschbär, bewohnt bewaldete oder ….

Weiterlesen

Der Serval eine mittelgroße Katze

Der Serval ist ein guter Kletterer und Schwimmer.

Der Serval ist ein guter Kletterer und Schwimmer.

Servale (Leptailurus serval)  jagen mit akrobatischen Sprüngen, haben aufrecht stehende Ohren und viel längere Beine als fast alle anderen Katzenarten. Sie sind ebenso verspielt wie unsere Miezekatzen und wer einen afrikanischen Serval von ….

Weiterlesen