Archiv der Kategorie: Fische

Goldfisch ein Welteroberer

Der Schleierschwanz ist eine Zuchtform des Goldfisches, der besser für die aquaristische Haltung geeignet ist als in Teichen.

Unter den ca. 30.000 verschiedenen Arten von Fischen, die es auf ganzen Welt gibt, ist der Goldfisch gewiss der berühmteste und beliebteste. Normalerweise ist unsere Zuneigung zu den Fischen aber sonst überwiegend von ihrem Wohlgeschmack bestimmt. Nur wenige Leute bei uns sind auf den Gedanken gekommen auch Goldfische ….

Weiterlesen

Auch Fische schlafen

Fische schlafen -

Fische schlafen – cc – Scorpion Fish and Parrot Fish sleeping – von prilfish

Fische scheinen im Durchschnitt ein geringeres Schlafbedürfnis zu haben als andere Wirbeltiere. Erkennen kann man einen schlafenden Fisch nicht, denn sie haben keine Augenlider zum Verschließen ihrer Augen. Nur wenige Fische …. Weiterlesen

Angeln auf Hecht im Spätherbst

Hechtzeit ist im Frühwinter, wenn sich Krautbewuchs in den Gewässern zurück bildet.

Hechtzeit ist im Frühwinter, wenn sich Krautbewuchs in den Gewässern zurück bildet.

Der November und Dezember sind gute Monate im Angeljahr für Hechtangler, wenn das Kraut in den Angelgewässern durch die kalten Nächte weniger wird. So werden große Seerosenfelder zum größten Teil aufgelöst und nur die …. Weiterlesen

Kampf mit Barben auf Biegen und Brechen

Angeln auf Barben

Barben Angeln – Foto: Andy F CC BY-SA 2.0

Barben liefern heftige Drills beim Angeln mit der Feederrute. Die kampfstarken Bartelträger verlangen dem Gerät und dem Angler alles ab, wenn ein Fisch den Köder nimmt und in starker Strömung bei der Flucht, die Rolle kreischen lässt. Barben auf Biegen und Brechen, lies alles

Grönlandhai älteste Wirbeltier der Welt

Grönlandhai Greenland Shark

Grönlandhai – Foto: NOAA Photo Library CC BY 2.0

Grönlandhaie können laut internationaler Forschergruppe (Julius Nielsen von der Universität Kopenhagen, Fachzeitschrift „Science“) mehr als 400 Jahre alt werden und sind die langlebigsten Wirbeltiere der Welt. Die Tiere erreichen demnach ihre Geschlechtsreife erst nach ca. 150 Jahren. Der Grönlandhai (Somniosus microcephalus) wird auch Eishai genannt, der im Nordatlantik und im Nordpolarmeer zuhause ist. Der Hai erreicht eine Größe von über 5 Metern mit einem Gewicht bis zu 2, 5 Tonnen. Weiterlesen

Karpfenangeln mit Strategie

Ein Großkarpfen geangelt, da hat sich der Einsatz schon mal gelohnt.

Ein Großkarpfen geangelt, da hat sich der Einsatz schon mal gelohnt.

Wer als Zielfisch einen Karpfen fangen möchte, muss vorher einen attraktiven Futterplatz anlegen. Besonders in den viel befischten Vereinsgewässern sollte man am Angelplatz vorfüttern. Ein preiswertes Futter zum Anfüttern der Karpfen ist Bruchmais. Je nach Bedarf werden 1 bis 5 kg Portionen Mais pro Tag mit reichlich Wasser gekocht. Weiterlesen

Tipps zum Angeln auf Schleien

Schleien sind kraftvolle Fische, die ein Gewicht bis zu 10 kg erreichen können.

Schleien sind kraftvolle Fische, die ein Gewicht bis zu 10 kg erreichen können.

Schleien fangen kann man am besten an schwülen Sommertagen (Juli, August) in stehenden Gewässern mit viel Pflanzenbewuchs. Aber schon ab den Monat Mai fressen die Schleien gierig und Angler haben gute Chancen, die Goldgrünen zu …. Weiterlesen

Aal vom Aussterben bedroht

Der Aal ist ein beliebter Speisefisch, der in den Gewässern nicht mehr in großer Zahl vorkommt.

Der Aal ist ein beliebter Speisefisch, der in den Gewässern nicht mehr in großer Zahl vorkommt.

Die Umweltstiftung WWF warnt vor dem Aussterben der Aale. Die Fischart sollte nicht auf dem Speiseplan erscheinen, wie auch der Granatbarsch, Schnapper, Blauflossen-Thunfisch und der  Dornhai (Schillerlocken). Dagegen können laut WWF Heringe und Sprotten aus der Nord- und Ostsee bedenkenlos verzehrt werden.

Weiterlesen