Archiv der Kategorie: Fische

Seepferdchen sind Meister der Tarnung

Seepferdchen sind Fische, die bei großer Gefahr ausgestreckter Haltung flüchten.

Die Seepferdchen in der Nordsee sind selten geworden, die sich im Dickicht der Seegraswiesen tarnen und wohlfühlen. Der Grund dafür ist der Rückgang des Seegrases, dass in den 30er Jahren großflächig durch eine Pilzinfektion befallen wurde. Die Tiere sind keine guten Schwimmer. Sie brauchen Pflanzen, um sich mit ihrem Schwanzende an denen festzuklammern. Das Tier zählt zu den ….

Weiterlesen

Zander laichen im Frühjahr

Zander sind beliebte Fische zum Angeln.

Im Frühjahr (März/April), wenn die Wassertemperatur auf zehn Grad Celsius ansteigen, kommen die Zander in Hochzeitsstimmung. Die Laichzeit der Zander kann sich bis in den Juni hineinziehen. Die Männchen suchen sich in flacherem Wasser meist in Ufernähe einen geeigneten Laichplatz aus. Auf hartem Grund, der mit Steinen, Wasserpflanzen und Wurzeln besetzt ist, ist eine ….

Weiterlesen

Goldfisch ein Welteroberer

Der Schleierschwanz ist eine Zuchtform vom Goldfisch. Der ist besser für die aquaristische Haltung geeignet als in Teichen.

Es gibt etwa 30.000 verschiedenen Arten von Fischen auf der ganzen Welt. Der Goldfisch ist gewiss der berühmteste und beliebteste. Normalerweise ist unsere Zuneigung zu den Fischen eher überwiegend von ihrem Wohlgeschmack bestimmt. Nur wenige Leute bei uns sind auf den Gedanken gekommen auch einen Goldfisch ….

Weiterlesen

Auch Fische schlafen

Fische schlafen -

Fische schlafen – cc – Scorpion Fish and Parrot Fish sleeping – von prilfish

Fische scheinen im Durchschnitt ein geringeres Schlafbedürfnis zu haben als andere Wirbeltiere. Erkennen kann man einen schlafenden Fisch nicht, denn sie haben keine Augenlider zum Verschließen ihrer Augen. Nur wenige Fische …. Weiterlesen

Angeln auf Hecht im Spätherbst

Hechtzeit ist im Frühwinter, wenn sich Krautbewuchs in den Gewässern zurück bildet.

Hechtangeln ist im Frühwinter eine gute Zeit, wenn sich Krautbewuchs in den Gewässern zurück bildet hat.

Der November und Dezember ist ein prima Monat zum Hechtangeln. Dann bildet sich der Krautbewuchs in den Angelgewässern durch die kalten Nächte zurück. Die großen Seerosenfelder werden zum größten Teil aufgelöst. Nur die …. Weiterlesen

Grönlandhai älteste Wirbeltier der Welt

Grönlandhai Greenland Shark

Grönlandhai – Foto: NOAA Photo Library CC BY 2.0

Der Grönlandhai oder Eishai kann laut internationaler Forschergruppe (Julius Nielsen von der Universität Kopenhagen, Fachzeitschrift „Science“) mehr als 400 Jahre alt werden. Es ist das langlebigste Wirbeltier der Welt. Die Haie erreichen demnach ihre Geschlechtsreife erst mit etwa 150 Jahren. Der Grönlandhai (Somniosus microcephalus) wird auch Eishai genannt, der im Nordatlantik und im Nordpolarmeer zuhause ist. Der Hai erreicht eine Größe von über 5 Metern mit einem Gewicht bis zu 2, 5 Tonnen. Weiterlesen

Karpfenangeln mit Strategie

Ein Großkarpfen geangelt, da hat sich der Einsatz schon mal gelohnt.

Karpfenangeln und gleich einen Riesenkarpfen gefangen. Da hat sich der Einsatz schon mal gelohnt.

Wer als Zielfisch einen Karpfen fangen möchte, muss vorher einen attraktiven Futterplatz anlegen. Besonders in den viel befischten Vereinsgewässern sollte man am Angelplatz vorfüttern. Ein preiswertes Futter zum Anfüttern der Karpfen ist Bruchmais. Je nach Bedarf werden 1 bis 5 kg Portionen Mais pro Tag mit reichlich Wasser gekocht. Weiterlesen

Wann laichen Karpfen?

Karpfen laichen

Laichzeit Karpfen, die Fische finden sich im flachen Wasser zusammen.

Eine Anglerweisheit besagt, wenn der Holunder blüht, wollen die Karpfen nicht beißen. Da ist etwas daran, denn in dieser Zeit findet die Laichzeit der Karpfen statt. Allerdings laichen die Fische nur, wenn die …. Weiterlesen