Basstölpel und Trottellummen brüten im Abfall

Basstölpel hat tödliches Nestmaterial aus dem Meer gefischt.

Basstölpel hat tödliches Nestmaterial aus dem Meer gefischt.

Am Helgoländer Lummenfelsen bauen Vögel inzwischen Nester aus Plastikabfall der Fischindustrie. Eine tödliche Gefahr für Basstölpel und Trottellummen, die aus Teilen von Fischernetzen, die sie aus dem ….

Wasser fischen,  ihre Nester damit bauen. Die Vögel strangulieren sich mit dem unnachgiebigen Material oder werden an den Felsen gefesselt und verhungern.

Basstölpel fischen ein gefährliches Nylon Fischernetz zum Nestbau aus dem Meer.

Basstölpel fischen ein gefährliches Nylon Fischernetz zum Nestbau aus dem Meer.

Greenpeace klagt an, dass „Dolly Ropes“ verboten werden sollte, die die industrielle Fischerei verwendet, um schwere Grundschleppnetze vor Abnutzung zu schützen. Dabei werden farbige Fransen abgerissen, die Vögel aus dem Meer fischen. Greenpeace-Meeresexpertin (Sandra Schöttner) fordert ein Verbot von „Dolly Ropes“: „Es gibt biologisch abbaubare Alternativen“.

Mit solch schweren Grundgewichten zu fischen, wird die Bodenstruktur am Meeresboden rabiat zerstört.

Mit solch schweren Grundgewichten zu fischen, wird die Bodenstruktur am Meeresboden rabiat zerstört. Foto: hobby-angeln.com

Mittelgroße Pinguine: Adeliepinguine
Fotos: Rolf_Nagel-Fl-2697-Morus_bassanus
 von Rolf Nagel

Ein Gedanke zu „Basstölpel und Trottellummen brüten im Abfall

  1. Pingback: Braunes Langohr ist ein Flugkünstler | Tiernah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.