Archiv des Autors: tiernah-jt

Mauerläufer ein alpiner Kletterkünstler

Der bunte Mauerläufer ist nur in unwegsamen Gelände zu beobachten.

In den höheren Lagen der Alpen und der Pyrenäen nistet in Felsspalten der Mauerläufer, der an seinem Sichelschnabel und den roten Flügeldecken gut zu erkennen ist. Der bunte Vogel ist mit seiner besonderen Bewegungsweise einzigartig, der flatternd an Felswänden hochklettern kann. Der Mauerläufer kommt an ….

Weiterlesen

Fischkatze kann gut schwimmen

Die Fischkatze hat sich ihren Lebensraum am Wasser ausgesucht.

Die aggressive Fischkatze ist nicht wasserscheu, die sich von Fischen, Fröschen, Insekten, Mäusen und Vögeln ernährt. Sie hat sich an das Leben am Wasser angepasst und an ihren Pfoten sind sogar Ansätze von Schwimmhäute zu erkennen. Die geschickte Fischfängerin lauert am Rand von Gewässern Fische auf, die sie ….

Weiterlesen

Seepferdchen sind Meister der Tarnung

Seepferdchen sind Fische, die bei großer Gefahr ausgestreckt flüchten.

Die Seepferdchen in der Nordsee sind selten geworden, die sich im Dickicht der Seegraswiesen tarnen und wohlfühlen. Der Grund dafür ist der Rückgang des Seegrases, dass in den 30er Jahren großflächig durch eine Pilzinfektion befallen wurde. Seepferdchen sind keine guten Schwimmer und brauchen Pflanzen, um sich mit ihrem Schwanzende an denen festzuklammern. Das Seepferdchen zählt zu den ….

Weiterlesen

Zander laichen im Frühjahr

Zander sind beliebte und wohlschmeckende Angelfische.

Im Frühjahr (März/April), wenn die Wassertemperatur auf zehn Grad Celsius ansteigen, kommen die Zander in Hochzeitstimmung. Die Laichzeit kann sich in den Juni hineinziehen. Die Männchen suchen sich in flacherem Wasser meist in Ufernähe einen geeigneten Laichplatz aus. Auf hartem Grund, der mit Steinen, Wasserpflanzen und Wurzeln besetzt ist, ist eine ….

Weiterlesen

Seraue leben in bewaldeten Bergregionen

Die Bestände der Japanischen Saraue haben sich erholt.

Die Seraue sind an ihrer dichten Mähne zu erkennen, dieTiere ähneln den Ziegen und leben auf tieferen, dschungelbestandenen Berghängen. Sie kommen im Himalaja und weiter südlich von Indochina bis Sumatra sowie ostwärts bis Ostchina, Formosa und Japan vor. Männchen und Weibchen tragen leicht nach hinten ….

Weiterlesen

Zwergmaus ist ein Kletterkünstler

Die Eurasische Zwergmaus setzt ihren Greifschwanz aktiv zum Klettern ein.

Die Zwergmäuse gehören zu den kleinsten Nagetieren der Welt. Sie sind geschickte Architekten, die ihre Kugelnester nicht in Erdhöhlen anlegen, sondern einzigartig hoch oben über dem Boden zwischen den Halmen von Getreidefeldern, in Schilfdickichten und in Ästen von Hecken bauen. Die Tiere haben spezielle Pfoten und mit ….

Weiterlesen

Dornteufel ist ein Wüstenbewohner

Der Dornteufel sieht zwar gefährlich aus, ist aber ein harmloses Tier.

Der australische Dornteufel oder Moloch entspricht sowohl in seiner Erscheinung als auch in seinem Verhalten den nordamerikanischen Krötenechsen, die sich beide von Ameisen ernähren. Der Dornteufel ist ein bizarres Tier, dessen Körper über und über mit Stacheln übersät ist. Den abschreckenden Namen verdient er aufgrund seiner ….

Weiterlesen

Sydney-Trichternetzspinne ist extrem giftig

Weibchen und Männchen (Sydney-Trichternetzspinne).

Die Sydney-Trichternetzspinne ist eine der giftigsten Spinnen auf der Welt. Nach einem Biss des Tieres wirkt das Gift direkt auf das  Nervensystem des Menschen. Das Opfer leidet unter  Muskelspasmen, der Mund steht unter Schaum und ohne Gegenmaßnahmen kann innerhalb von 15 Minuten bis zu 3 Tagen der Tod eintreten. Seitdem in ….

Weiterlesen

Lärmdickichtvogel wurde ein Denkmal gesetzt

Der Lärmdickichtvogel wird auch Braunbach-Dickichtvogel genannt und hält sich regelmäßig im Unterholz auf.

Den australischen Lärmdickichtvogel hielt man für Jahrzehnte für ausgestorben, bis er Anfang der sechziger Jahre wiederentdeckt wurde. Weil dieser Vogel nur zwei Paar Stimmmuskeln besitzt statt der sieben bei anderen Singvögeln, wird der Lärmdickichtvogel als primitiv angesehen. Er singt aber trotzdem fast den ganzen Tag lang recht eindrucksvoll, hält sich sehr im ….

Weiterlesen

Katzen an WC gewöhnen

Streit zweier Katzen, wer darf zuerst auf das Klo?

Es ist nämlich gar nicht schwer, Katzen an die Benutzung des menschlichen WC zu gewöhnen. Am Anfang braucht man nur etwas Geduld. Allerdings kann man es nur jungen Katzen beibringen. Sobald man ein kleines Kätzchen bekommt, dass meist zwischen acht und zehn Wochen alt ist, muss man es zuerst an ein Kästchen gewöhnen. Am besten eignet sich dazu eine der praktischen Plastikwannen mit niedrigem Rande, damit die Katze leicht hineinsteigen kann. Die Wanne befüllt man mit ….

Weiterlesen